back
Login to SMS group Connect

Concepts - 18-HS mills


CVC® plus 18-HS Walzwerk

Im Zentrum dieses Anlagentyps steht die Sexto-Anordnung mit Stütz-, Zwischen- und Arbeitswalzen. Horizontalkräfte, die während des Walzprozesses auftreten, werden durch die horizontale Walzenverschiebung minimiert. So leben Walzen und Lager länger. Das 18-HS-Design integriert schmale seitlich abgestützte Arbeitswalzen. Mit der CVC® plus Walzenkontur können mehr gravierende Planheitsfehler über ein breiteres Spektrum korrigiert werden als durch andere Ansätze. Sie profitieren außerdem von einfachen und schnellen Arbeits- und Zwischenwalzenwechseln.


18-HS Gerüstdesign in kontinuierlichen Produktionsrouten

Tandemkaltwalzwerk integriert in eine Walz-, Glüh- und Beizlinie (IRAPL)

Die Errichtung integrierter Fertigungslinien, die Haupt-Prozessschritte wie Walzen, Glühen, Beizen und Dressieren in einem kontinuierlichen Produktionsfluss kombinieren (Integrated Rolling, Annealing and Pickling Line – IRAPL), bietet erhebliche Vorteile. Wesentliche Elemente im Einlaufbereich sind eine Haspeleinheit, eine Schweißmaschine und ein Einlaufbandspeicher. Es folgt das Tandemwalzwerk in Sexto- bzw. 18-HS Bauweise mit bis zu fünf Gerüsten, dem Bandreinigungsteil, einem weiteren Bandspeicher, einem Glühofen mit Kühlteil und einem Beizteil mit Bandspeicher. Auf der Auslaufseite befindet sich die Bandbehandlungsausrüstung mit Dressiergerüst, Streckrichter, „Kriechlooper“, Inline-Prüfbereich, Zughaspel, Coilumreifung und Coilwiegemaschine.

Die Abbildung unten zeigt zwei Tandemkaltwalzwerke (Tandem cold mills – TCMs), die wir an den chinesischen Stahlproduzenten Taiyuan Iron & Steel geliefert haben. Beide Anlagen arbeiten in einer voll integrierten Walz-, Glüh- und Beizlinie. Das TCM links hat fünf Gerüste in Sexto-Bauweise mit CVC® plus. Es wird hauptsächlich für AISI 400er-Güten verwendet. Rechts befindet sich das TCM in 18-HS Bauweise, das vor allem zum Walzen härterer Güten der Serie AISI 300 gebraucht wird.

SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image

Wichtige technische Daten

Materialien AISI 200 – 400
Bandbreite 600 – 1.650 mm
Banddicke 0,20 – 3,00 mm
 Walzgeschwindigkeit  Bis zu 800 m/Min.
Kapazität Bis zu 1.000.000 t/Jahr

Reversierkaltwalzwerk in 18-HS Design

Multitalent in der Edelstahlherstellung

Eine Besonderheit der 18-HS Reversierkaltwalzwerke (Reversing Cold Mills – RCMs) ist ihr hoher Anteil an selbst gefertigten Komponenten. Damit verdient das Walzwerk das Gütesiegel „Made in Germany“. Vor Auslieferung werden sie in unseren Werkstätten in Hilchenbach vormontiert. Das umfasst die Ausrüstungen auf Ein- und Auslaufseite sowie die modulare Hydraulikplattform. Es folgt eine gründliche Prüfung von Funktionen und Bedienelementen, ehe die Anlage versandbereit ist. Das sorgt für schnelle Vor-Ort-Montage und Inbetriebnahme und sichert eine hohe Produktionsleistung.

Der entscheidende Vorteil unseres 18-HS RCMs liegt in den hohen Abnahmen pro Walzstich. Das bedeutet, dass das Band auf dünne Enddicken und mit engen Dickentoleranzen gewalzt werden kann. Die Anlagen erzielen außerdem ein breiteres Enddickenspektrum, besonders bei härteren Materialien.

Wichtige technische Daten

Materialien AISI 200 – 400
Bandbreite 600 – 1.650 mm
Banddicke 0,20 – 3,00 mm
Walzgeschwindigkeit Bis zu 800 m/Min.
Kapazität Bis zu 300.000 t/Jahr