ArcelorMittal, Frankreich

Drever-Ofen in einer Glüh- und Beschichtungslinie

Die Glüh- und Beschichtungslinie bei ArcelorMittal in St-Chèly d’Apcher, Frankreich, verarbeitete ihr erstes Coil im März 2013. Vorausgegangen war eine hervorragende Vorbereitung aller Beteiligten, so dass die Inbetriebnahme in nur wenigen Wochen erfolgte. Nach der Austrocknung des Ofens erreichte die Produktion ihre Nennleistung nach nur einem Monat.

Unser Kunde konnte mit der Anlage die Produktionsleistung für hochwertiges nichtkornorientiertes Elektrostahlband (NGO) signifikant erhöhen. Zu den vom Ofen verarbeiteten Produkten gehört auch iCAReTM. Das ist ein neu von ArcelorMittal entwickeltes Material, das den Autoherstellern hilft, umweltschonende Mobilitätslösungen zu erarbeiten.

Zunächst kommt die Glüh- und Beschichtungslinie zum Einsatz. Sie stellt die innere Mikrostruktur des Elektrostahlbands während des Glühprozesses ein. Als Nächstes wird eine Isolierschicht auf das Material aufgetragen. Danach erwärmen Induktoren und elektrische Heizelemente im horizontalen Glühofen das Material auf 1.100 °C. Im Ofen herrscht eine Stickstoff-/Wasserstoff-Atmosphäre, die der Bediener auf einen Wasserstoffgehalt von bis zu 100 Prozent einstellen kann. Sie trägt dazu bei, eine besonders oxidfreie und saubere Bandoberfläche zu erreichen. Das ist wichtig für hochwertige Materialgüten. Ferner verbessert die sorgfältige und langsame Kühlung des Materials die Mikrostruktur. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, wird das Band mit einer sehr genauen Kühlrate zuerst in der Schnellkühl- und danach in der Langsamkühlzone abgekühlt. Es lag vor allem an den hohen Glühtemperaturen und dem hohen Wasserstoffgehalt im Ofen, dass ArcelorMittal von Anfang an hervorragende Materialeigenschaften erzielt hat. Besonders beeindruckend dabei ist: Die Kernverluste stimmten sehr bald mit denen überein, die weltweit führende Spitzenproduzenten erreichen.

Wichtige technische Daten

Stahlgüten: NGO
Bandbreite: 800 mm - 1.350 mm
Banddicke: 0,18 - 1,5 mm
Prozessgeschwindigkeit: 100 m/Min
Kapazität: 180.000 t/Jahr