WISCO, China

Zwei Öfen für Abflachungs- und Beschichtungslinien

Auch für WISCO waren wir aktiv und lieferten zwei Öfen für Endglüh- und Beschichtungslinien in China. Diese Anlagen steigern die Produktion von HGO-Güten und erreichen eine Jahreskapazität von etwa 180.000 Tonnen.

Beide Öfen wurden 2012 erfolgreich in Betrieb genommen und arbeiteten in den ersten fünf Monaten danach kontinuierlich. In dieser Zeit produzierten sie Güten einschließlich HGO-Material im Niedrigtemperaturmodus. Die Öfen verfügen über neue Techniken für die thermisches Richten und Kühlung, die sowohl die Oberflächenqualität als auch die Prozesssteuerung verbessern.

Unmittelbar nach Inbetriebnahme vergrößerte WISCO seine Produktionskapazität an kornorientiertem Siliziumstahlband – auch bekannt als Elektrostahlband – einschließlich hoch-permeablen Güten um 180.000 Tonnen pro Jahr. Das Material mit einem Siliziumgehalt bis 3,3 Prozent wird vornehmlich für Hochleistungstransformatoren verwendet.

Die Aufgabe der beiden Öfen besteht darin, eine Isolierschicht aufzutragen und das Band danach zu trocknen. Dadurch stellt sich die Oberflächenspannung ein. Vorteilhaft ist auch, dass die thermische Abflachung für eine verbesserte Bandgleichmäßigkeit sorgt. Die Ofenatmosphäre besteht zu 95 Prozent aus Stickstoff und zu 5 Prozent aus Wasserstoff.

Wichtige technische Daten

Stahlgüten: HiB, CGO
Bandbreite: max. 1.250 mm
Banddicke: 0,2 - 0,35 mm
Einlaufgeschwindigkeit: 130 m/Min
Prozessgeschwindigkeit: 100 m/Min
Auslaufgeschwindigkeit: 120 m/Min
Kapazität: 90.000 t pro Jahr

Wisco, China image
Wisco, China image