back

Belt casting technology - Concepts


Serien- und Inline-Fertigung

Ohne Biegen und Richten

So funktioniert das Bandgießen: Der flüssige Stahl wird in die Verteilerrinne gegossen und gelangt von dort in eine anderes Gefäß, das ihn auf einen umlaufenden, gekühlten Bandförderer transportiert. Dort kommt es zur Erstarrung unter Schutzgasbedingungen, um dann ein Dünnband zu formen. Dadurch entfallen Biege- und Richtvorgänge, das Kokillenpulver oder die Oszillation. Typische Produktabmessungen ergeben eine Dicke von 8 bis 20 Millimeter und eine Breite von 1.000 bis 1.600 Millimeter, wobei die Gießgeschwindigkeit bis zu 30 Meter in der Minute beträgt.

  • Kompaktes Anlagendesign
  • Neue Produkte
  • Ohne mechanische Belastung auf dem Produkt
[Translate to German:] Batch and inline production image [Translate to German:] Batch and inline production image [Translate to German:] Batch and inline production image [Translate to German:] Batch and inline production image

Energieeffizienter Prozess

Dieses zukunftsweisende Verfahren punktet zweifach: durch sein kompaktes Anlagendesign und durch erhebliche Energie-Einsparungen. Und Sie können es auch zweifach nutzen – zur Herstellung klassischer Stahlgüten und für neuartige Stähle, die für das herkömmliche Stranggießen ungeeignet sind.

Energie-Effizienz Prozess Energie-Effizienz Prozess Energie-Effizienz Prozess Energie-Effizienz Prozess
Mikroanlage: Inline-BCT®-Prozess für die Warmbandproduktion