Konzepte für das Dressieren von Warm- und Kaltband

Konzepte für spezielle Anwendungen und erweiterte Dressiergrade

Neben dem Haupteinsatzgebiet in Bandbehandlungsanlagen oder als Einzel- Dressierwalzwerke, gibt es weitere Anwendungsbereiche für Dressieranlagen. Installationen in Beiz- und Längsteillinien sind Beispiele dafür. Außerdem gibt es einen Bedarf nach Anlagen, mit denen höhere Dressiergrade erreicht werden können. Für diese und weitere Anforderungen bietet SMS group die optimale Anlagenlösung an.
Dressierwalzwerk in eine Beizlinie integriert :
Integriert in eine Beizlinie haben Dressierwalzwerke die Aufgabe, dem Band die für die weitere Verarbeitung notwendige Textur zu geben.

Dressierwalzwerk in eine Längsteillinie integriert :
In einer Längsteillinie hat das Dressierwalzwerk gemeinsam mit dem Streckrichter die Aufgabe, Bleche für das Laserschneiden zu konfektionieren. Dabei können Bleche verarbeitet werden, die mehr als zwei Meter breit sind.

Dressierwalzwerk für erweiterte Dressiergrade:
Abgesehen von dem üblichen Dressiergrad von 3 Prozent, gibt es heute einen wachsenden Bedarf nach höheren Dressiergraden, der sich nicht allein auf Silizium- oder ferritische Stähle beschränkt, sondern auch für Kohlenstoffstähle, wie jüngste Referenzen zeigen.

SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image
Antriebsseitige Ansicht eines Dressierwalzwerkes, mit dem hohe Dressiergrade erzielt werden können. Ein wesentliches Merkmal einer solchen Anlage ist, dass mit hoher Walzkraft dressiert werden kann.