Tisco, China

Weltweit größte Glüh- und Beizlinie für Warmband

Die Glüh- und Beizlinie ermöglicht es TISCO, die Kapazität für hochwertiges Edelstahlband zu erhöhen und zugleich Produktionskosten zu senken. Die Anlage verfügt über moderne Prozesstechnik und bietet umweltfreundliche Lösungen, die sämtliche Umweltstandards für Abluft und Abwasser erfüllen. Das unterstreicht, wie effizient und flexibel der Produktionsprozess ist. Hinzu kommen weitere Faktoren, wie die umfassende Automation und der geringe Wartungsaufwand, die die Betriebskosten kräftig reduzieren. Die Anlage nahm 2014  den Betrieb auf. Das erste geglühte und gebeizte Coil wurde im März 2014 hergestellt.

Und so sieht der Produktionsablauf aus: Zunächst läuft das Band in einen integrierten horizontalen Ofen zum Glühen. Danach entfernen ein Zunderbrecher und sechs Freistrahlanlagen einen Teil des Zunders mechanisch. Unsere neuartigen oszillierenden abbrasiven Bürsten reinigen die Oberfläche weiter. Als Nächstes folgt der Beizteil, der sich durch hohe Leistung, besondere Flexibilität sowie niedrigen Energieverbrauch und geringe Betriebskosten auszeichnet. Er besteht aus zwei Tanks mit Schwefelsäure und fünf Tanks mit Mischsäure. Bei Bedarf kann TISCO einige Tanks mit Wasser betreiben. Das installierte Beiz- und Dosiermodell sorgt für konstante Beizqualität und niedrigen Medienverbrauch. Ein DeNOx-System mit selektiven Katalysatoren verhindert das Entweichen von Stickoxid. Um die Bandoberfläche zu reinigen, sind zwischen den Tanks noch eine Reihe kombinierter Spül- und Bürstanlagen installiert.

Wichtige technische Daten

Stahlgüte

AISI 300er-Serie (austenitisch) and AISI 400er-Serie (ferritisch)

Bandbreite

1.040 mm - 1.650 mm

Banddicke

2,0 - 6,0 mm

Einlaufgeschwindigkeit

350 m/min

Prozessgeschwindigkeit

100 m/min

Auslaufgeschwindigkeit

350 m/min

Kapazität

1 Mio. t/Jahr