EDT-Walzen

Kundenspezifische Oberflächeneigenschaften für Automobilbleche

Für Außenhaut Karosseriebleche ist die Nachfrage sehr stark. Und hier bestehen die Autohersteller auf einer ausgezeichneten Verformbarkeit beim Pressen und perfekter Oberflächenoptik nach der Lackierung. Vor allem die europäische Autoindustrie ist es, die auf Oberflächen mit isotroper Rauheit setzt. Beim EDT-Walzen wird im letzten Walzstich eine präzise Rauheit auf das Band übertragen.

Die durch das elektroerosive Texturierverfahren (EDT) erzeugte besondere Rauigkeit des Walzenballens ist hier ausschlaggebend. Die Rauigkeit wird präzise auf die Bandoberfläche übertragen. Durch den Einsatz von EDT-Walzen ist die erforderliche Qualität und Haltbarkeit der Farbbeschichtungen auf den exponierten Teilen sicher gestellt. Eine weitere Innovation von SMS Group ist ein Verfahren, um geringe Walzkräfte im Fertigstich in den Griff zu bekommen: das erweitertes Biegesystem (EBS). Das EDT-Walzgerüst ist sehr vielseitig. Denn es verwendet hohe Walzkräfte für Reduktionsstiche sowie geringe Walzkräfte für Dressierstiche. Dies ermöglicht eine flexible Produktionsplanung.

Ihre Vorteile:

  • Isotrope Struktur
  • Bessere Verformbarkeit
  • Einfachere Weiterverarbeitung im Presswerk
  • Besseres Lackerscheinungsbild und bessere Anhaftung auf den Blechen
EDT rolling Image 1

Die durch EDT erzeugte kraterförmige Struktur der Bandoberfläche verbessert die Weiterverarbeitung.

EDT rolling Image 2