Menu

S/EAF – Stationärer Lichtbogenofen

Metallurgie
Profitabel produzieren trotz steigender Kosten? Verwenden Sie unsere innovativen, flexiblen und günstigen Produkte.

Wir haben den Elektrolichtbogenofen auf die nächste Stufe gebracht. Er hat sich zu einer Kombination aus dem Besten aus etablierter und neuer Technologie entwickelt. Jetzt senkt der S/EAF – der kontinuierlich bei 100 Prozent Einschaltdauer arbeitet – nicht nur Energie- und Produktionskosten, sondern steigert auch die Produktivität um bis zu 30 Prozent.

Sie bekommen einen stationären Lichtbogenofen, ausgelegt für HBI (Hot-Briquetted Iron – heiß brikettiertes Eisen), DRI (Direct Reduced Iron – Eisenschwamm), flüssiges Roheisen und Stahlschrott. Komponenten sind der untere Ofenmantel mit Abstichsystem, ein Dach über dem Ofen und das Elektrodensystem (Wechsel- oder Gleichstrom-basiert). Das Besondere daran: Der elektrische Strom bleibt immer eingeschaltet – auch während Beschickung und Abstich. Dadurch ist der Stromverbrauch geringer.

Eine Schlüsselkomponente für kontinuierlichen Betrieb ist die Elektrodenhalte- und -gleitvorrichtung. Sie besteht aus einer Elektrodendichtung, die im laufenden Betrieb einen neuen Elektrodenstrang mit der geklemmten Elektrode verbindet. Der Betrieb muss nur für Wartungsarbeiten unterbrochen werden. Ein Wagen bringt den unteren Ofenmantel zum Wartungsstand – Schwerlastkrane, große Baukörper oder Spezialfundamente sind nicht nötig.