Corinth Pipeworks (CPW)

JCOE®-Technologie für optimale Qualität mit Offshore-Rohrgrößen

Corinth Pipeworks betreibt bereits erfolgreich eine HF-Schweißmaschine und ein zweistufiges Spiralrohrwerk. Diese neueste JCOE®-Großrohranlage ermöglicht es dem Unternehmen nun, seine Produktionskapazitäten für geschweißte Rohre zu steigern. Die Anlage ist für eine Kapazität von 400.000 t pro Jahr ausgelegt und ermöglicht unter anderem die Fertigung hochqualitativer Offshore-Abmessungen in Übereinstimmung mit den anspruchsvollen Spezifikationen.

Das Großrohrwerk erweitert den Größenbereich unseres Kunden erheblich; CPW kann damit Rohre bestimmter Größen mit dicken Wänden und kleinen Durchmessern kostengünstig herstellen. Möglich wird das, weil die Rohre auf einer separaten Presse geschlossen werden. So kann die JCO®-Rohreinformpresse voll für die Einformung genutzt werden. Die GCP®-Schließpresse reduziert danach den Spalt ohne Taktzeitverlust. Anschließend kann das Rohr verlässlich und präzise geheftet werden.

Das sind die besonderen Merkmale der Anlage:

  • 18-m JCOE®-Großrohrwerk kombiniert mit S-SAW
  • JCO®-Rohreinformpresse mit Shape-Automations-System
  • 12-m GCP®-Schließpresse für erweiterten Größenbereich
  • Energieeffiziente, drehzahlgeregelte Pumpenhydraulik (VSP)

Eckdaten

Standort: Thisvi, Griechenland
Produktionsprozess: JCOE®
Jahresleistung: 400.000 t
Produzierte Durchmesser: 406 bis 1.420 mm
Wanddicke: bis 40 mm
Länge: bis 18,3 m
Inbetriebnahme: 2014