Späneumschmelzanlagen

Kerneigenschaften:

  • Späne werden kontinuierlich beschickt und in Sekunden auf etwa 400 °C erwärmt. Dadurch verdampfen Kohlenwasserstoffe und Feuchtigkeit.
  • Trockner- und Schmelzofenfunktionen in einem Verfahren kombiniert, um organische Komponenten thermisch zurück zu gewinnen.
  • Heiße Späne gehen direkt in den Schmelzprozess. Das vermeidet weitere Oxidation oder Feuchtigkeitsaufnahme.
  • Elektromagnetische Flüssigmetallpumpe für schnelles, kräftiges Untertauchen des Beschickungsmaterials und kontinuierliche Schmelzbadbewegung

Ihre Vorteile:

  • Schmelzkapazität 2 bis 5 t/h oder 40 bis 100 Tonnen pro Tag.
  • Sehr niedriger spezifischer Energieverbrauch (<550 kWh/t einschließlich Trocknung) durch LOW-NOx Regenerativbrennersysteme, dennoch äußerst niedrige NOx-Emissionen
  • Praktisch ohne Schmelzverlust (< 1 %) für hohe Metallrückgewinnung
  • Geringer Personalbedarf für Bedienung und Wartung
  • Gute Metallqualität der Schmelze (geringer Oxid- und Wasserstoffgehalt)
  • Einhaltung sogar strengster Umweltstandards
SMSgroup Image
Späneumschmelzanlagen image
Späneumschmelzanlagen image