back
Login to SMS group Connect

Total roll gap control (TRC®)

Einfädel- und Auslaufassistent für weniger Überlängen und höheren Ertrag

Wir haben TRC® als Teil unseres Level-2-Steuerungspakets eingeführt. Das System reduziert Überlängen drastisch und verbessert den Ertrag diskontinuierlich arbeitender Anlagen. Der wesentliche Vorteil von TRC® ist, die Versnedung von Zusatzinformationen über Bandanfang und -ende verwendet, um so den Walzspalt beim Einfädeln zu optimieren. Grundsätzlich nutzt TRC® Messdosen für die Walzkraftmessung. Sie sind unterhalb der Keilanstellung platziert.

Wir haben unseren vollautomatischen TRC® Einfädelassistenten erstmalig beim deutschen Kaltbandproduzenten Bilstein GmbH & Co. KG installiert als Teil einer größeren Umbaumaßnahme der Tandemkaltwalzanlage. Bilstein benutzt Spaltbänder, die Probleme verursachen können. Denn die Keilform des Bandprofils erschwert das Einfädeln und den Walzprozess. Jetzt führt ein Bandkopftracker das Band in den Walzspalt. Dort bewegt die Keilkompensation die Walzen so, dass der Walzspalt mit der Bandgeometrie genau justiert wird. Zusammen mit weiteren Aktoren bewirkt dieses Verfahren, dass weniger Überlängen entstehen und der Prozess stabiler wird.

Ihre Vorteile durch TRC®:

  • Bis zu 20 % höhere Produktion durch schnelleres Ein- und Ausfädeln
  • Bis zu 50 % weniger Überlängen (einschließlich Bandanfang und -ende)