Wärme- und chemische Behandlungslinien

Bandbehandlung und Veredelung
Vom kaltgewalzten Aluminiumband zum fertigen Leichtbaumaterial in einer Linie

Aluminiumbleche werden als hochwertige Leichtbauteile für viele Spezialanwendungen eingesetzt. Vor allem im Automobilbau sowie in der Luft- und Raumfahrt wird das Material aufgrund seines geringen Gewichts bei gleichzeitig hohen Festigkeiten in zunehmendem Maße verwendet. Ohne die innovativen Aluminiumwerkstoffe für Strukturbauteile und auch für Außenhaut-Anwendungen können die geforderten niedrigen Gewichte nur schwer erreicht werden. Für viele dieser Anwendungen müssen die kaltgewalzten Aluminiumbänder einem Vergütungsprozess aus Glühen in Verbindung mit schnellem Kühlen unterzogen werden, um die Umformbarkeit und die notwendigen Materialfestigkeiten einzustellen.

Für die Produktion dieser Güten liefert die SMS group Wärme- und chemische Behandlungslinien (Heat and Chemical Treatment Lines – HCTL). Neben der Wärmebehandlung des Materials werden hier auch die Oberflächen der Bänder chemisch behandelt. Die Anlagen decken ein umfangreiches Materialspektrum ab. Die Materialstärken reichen von 0,2 bis zu 4,5 Millimetern, wobei die Bänder über 2,5 Meter breit sein können.

Anlagenkonzepte

Wärme- und chemische Behandlungslinien

SMSgroup Plant Image

Wärme- und chemische Behandlungslinien

Alle Prozesse in einer Wärme- und chemischen Behandlungslinie zu verknüpfen, ist oft die effizienteste Lösung. Hierbei wird das Band von ein oder zwei Haspeln in die Anlage eingeführt und durch eine Bandheftmaschine zu einem Endlosband verbunden. Zum Einlaufteil können auch eine Besäumschere und ein Vorreinigungsteil gehören. Durch den folgenden Bandspeicher wird der Einlaufbereich vom Prozess entkoppelt. So läuft das Material mit konstanter Geschwindigkeit durch den nachgelagerten Prozessteil. Der besteht aus Glühofen, Kühlausrüstung, Streckrichter sowie Reinigungs- und chemischem Behandlungsteil. Ein weiterer Speicher trennt den Prozess- vom Auslaufteil. In der Regel sind im Auslaufteil eine Bandinspektion und ein Voralterungsofen integriert, der das Band nacherwärmt. Weitere Optionen sind eine Besäumschere und eine Einölmaschine. Schließlich zerteilt eine Querteilschere das Band, ehe es auf eine der beiden Haspel gewickelt wird.

SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image

Wärmebehandlungslinie

Reine Wärmebehandlungslinien beginnen mit ein oder zwei Einlaufhaspeln, die das Band in die Linie befördern. Als Nächstes wird das Band mit einer Bandheftmaschine verbunden. In der Regel ist eine  Vorreinigungssektion im Einlaufteil integriert. Als Zusatzoption kann eine Besäumschere installiert werden. Der Prozessteil besteht aus einem Glühofen mit nachgelagerter Kühlausrüstung und Streckrichter. Dieser Anlagenteil wird vom Einlauf- und Auslaufbereich durch zwei Bandspeicher getrennt. Schließlich läuft das Band durch eine Inspektionseinheit und einen Voralterungsofen, ehe es durch eine Querteilschere getrennt und auf einen der beiden Haspel gewickelt wird.

SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image

Chemische Behandlungslinie

Das typische Einlaufteil einer chemischen Behandlungslinie umfasst ein oder zwei Haspel und eine Bandheftmaschine. Es folgt ein Bandspeicher. Danach wird es gereinigt und im Prozessteil chemisch behandelt, bevor es im Auslaufspeicher aufgesammelt wird. Der Auslaufteil besteht aus einem Inspektionsstand, optional aus einer Besäumschere und/oder einer elektrostatischen Einölmaschine. Oft ist es sinnvoll, die Einölmaschine (zum Beispiel Drylube) in der der Wärmebehandlungslinie nachgelagerten Beschichtungslinie anzuordnen. Eine Querteilschere trennt das Band, das dann zu Coils aufgewickelt wird.

SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image

Technologien

SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image

Wasserkühlung mit vordefiniertem Querbogen
Schwebebandofen

Herzstück der Wärmebehandlungslinie ist ein leistungsstarker Schwebebandofen für Automobil-Aluminiumgüten. Die Wasserabschreckung ist dabei sehr wichtig für die Produktqualität. Zudem sorgt dieses Anlagenteil für hohe Abkühlgeschwindigkeiten. Um perfekte Ergebnisse zu erzielen, wird ein Querbogen für kontrolliertes und stabiles Abkühlen vordefinieren.

Chemische Behandlung Image Chemische Behandlung Image Chemische Behandlung Image Chemische Behandlung Image

Beschichtungstechnik auf Ihre Anforderungen ausgerichtet
Chemische Behandlung

Maßgebend für die Qualität von Automobilgüten ist das chemische Beschichten oder Passivieren. Durch Passivieren wird eine gleichmäßige und kompakte Aluminiumoxidschicht (Versiegelung) erzeugt. Wir richten uns auch auf diesem Gebiet ganz nach Ihren Wünschen und bieten Ihnen die Einheiten, die am besten zu Ihren Anforderungen passen.

Reinigungstechnologie Image Reinigungstechnologie Image Reinigungstechnologie Image Reinigungstechnologie Image

Reinigung und Desoxidation
Reinigungstechnologie

Wir konzipieren die zu Ihrer spezifischen Situation passende Lösung. Dabei können Sie aus einer Vielzahl von Systemkombinationen und Anordnungen mit unterschiedlichen Reinigungsmedien und Kontaktzeiten wählen. Diese richtig aufeinander abzustimmen, erfordert tiefgehendes Prozess-Know-how, für das SMS bekannt ist. Ebenso wichtig sind in diesem Bereich: Grad und Art früherer Verschmutzungen, die anzuwendende Passivierungsflüssigkeit, Oberflächenanforderungen und Prozessgeschwindigkeiten.

Ausgewählte Referenzen


Service

eDoc

Digitale Dokumentation: Der erste Schritt zur Digitalisierung.

Weitere Informationen

Equipment Check

Regelmäßige Inspektionen und Wartungen sind Grundlage zur Sicherung der Anlageneffizienz.

Weitere Informationen

Langfristige Wartungsdienstleistungen

SMS group bietet Ihnen Service entlang der Wertschöpfungskette und Sie können sich ganz auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren.

Weitere Informationen

Safety Locator

Schützen Sie Ihr wertvollstes Kapital - Ihre Mitarbeiter – mit dem SMS group Safety Locator.

Weitere Informationen

Smart Maintenance

Digitalisieren Sie Ihre Instandhaltung mit SMS group.

Weitere Informationen

Elektrik und Automation

Furnace model for aluminium

Model basted setup available as offline or online version

Weitere Informationen

Level 2 system

Weitere Informationen

Technological skin pass mill controls

Weitere Informationen

X-Pact® Basic Automation

Weitere Informationen

X-Pact® Coating Control

Weitere Informationen

X-Pact® Condition Monitoring

Innovative condition monitoring in Level 1 software solution

Weitere Informationen

X-Pact® Line Drive Control

Weitere Informationen

X-Pact® Looper Control

Weitere Informationen

X-Pact® Tension Leveler Model

Weitere Informationen

Product quality analyzer (PQA)

Solution for smooth process flow and constant high quality

Weitere Informationen

Virtualization

Safeguarding plant lifetime

Weitere Informationen

X-Pact® Business Intelligence

Systematic analysis of data in an electronic form

Weitere Informationen

X-Pact® Condition Advisor

The transparent plant

Weitere Informationen

X-Pact® Drive

Low voltage frequency converter as integral part of X-Pact®

Weitere Informationen

X-Pact® Energy Advisor

Energy management for metallurgical plants and rolling mills

Weitere Informationen

X-Pact® MES 4.0

Production planning and scheduling for all production units in the plant

Weitere Informationen

X-Pact® Vision Mobile Operation

Easy access on process results - Full information and control everywhere

Weitere Informationen

X-Pact® Vision Operation and Visualization

Innovative HMI and new control station

Weitere Informationen

Downloads

Ansprechpartner

SMSgroup Melster, Stefan

Stefan Melster

SMS group GmbH
Technical Sales Processing Lines
Eduard-Schloemann-Str. 4
40237 Düsseldorf
Germany

Telefon : +49 211 881 5217
Fax : +49 211 881 775217

SMSgroup Timmerbeul, Walter

Walter Timmerbeul

SMS group GmbH
Vice President Electrics/Automation Processing Lines and Furnaces
Eduard-Schloemann-Str. 4
40237 Düsseldorf
Germany

Telefon : +49 211 881 5708
Fax : +49 211 881 775708

SMSgroup Genssler, Ronald

Ronald Genssler

SMS group GmbH
Service Processing Lines
Ohlerkirchweg 66
41069 Mönchengladbach
Germany

Telefon : +49 2161 350 3570
Fax : +49 211 881-774162