ArcelorMittal Gent, Belgien

Neue Technologien für hochfeste Güten

Fest entschlossen, ihr Portfolio hochfester Stahlgüten zu erweitern, hat die Firma ArcelorMittal Gent der SMS group den Auftrag zum Umbau ihrer Warmbreitbandstraße erteilt.

Es geht bei diesem Projekt um den Einbau von zwei neuen Fertiggerüsten (F1 und F2), die Modifikation der Gerüste F3 und F4 sowie den Austausch aller Looper. Der Einsatz der neuen Ausrüstung, moderner Aktoren und höherer Walzkräfte stellt sicher, dass ArcelorMittal Gent ihr Portfolio für UHSS- und AHSS-Güten der dritten Generation weiter ausbauen kann und somit die Produktqualität verbessert.

Der erste Modernisierungsschritt erfolgte im Dezember 2015 und beinhaltete den Umbau des Antriebsstrangs der Fertiggerüste F1 bis F3 mit stärkeren Haupt- und Kammwalzgetrieben sowie Sieflex® HT Hochleistungsspindeln.

Im November 2016 werden die neuen Walzgerüste eingebaut. Um zu gewährleisten, dass die äußerst eng bemessenen Ausfallzeiten eingehalten werden, wurde die Ausrüstung vollständig in der Werkstatt von SMS group installiert und getestet. Die Prüfungen umfassten die Funktionen des Walzgerüsts – zum Beispiel: Einstellung und Ausbalancierungen sowie Einlauf- und Auslaufführungen.

Vor Beginn der Umbaumaßnahmen bei ArcelorMittal Gent werden die neuen Walzgerüste gleich neben der Walzanlage montiert. Während des Stillstands werden sie mittels eines speziellen Hubsystems auf ihre Endposition geschoben.

Modernisierungsumfang

  • F1 + F2: Neue Walzgerüste mit hydraulischem Verstellsystem und CVC plus®
  • F3 + F4: Neues hydraulisches und mechanisches Verstellsystem zur Erhöhung der Walzkraft. Neue Ölfilmlager
  • F1 - F3: Neue mechanische Antriebe einschließlich Sieflex®-HT Spindeln
  • F1 - F6: Neue Looper
  • Neue Profil-, Kontur- und Planheitsregelung (PCFC®) für Fertigwalzwerk
SMSgroup Image
SMSgroup Image