Düsseldorf, Juli 06, 2016

Erfolgreiche Inbetriebnahme des Greenfield-Hüttenwerks Tata Steel

Umweltfreundliches Stahlwerk und leistungsstarke Brammenstranggießanlage der SMS group für die Produktion von Qualitätsbrammen

SMSgroup Image
Konverterbühne

In der ersten Phase des anspruchsvollen Investitionsprogramms von Tata Steel am Standort Kalinganagar im indischen Bezirk Odisha gingen im März 2016 das Konverterstahlwerk, sekundärmetallurgische Anlagen und eine Brammenstranggießanlage erfolgreich in Betrieb. Das integrierte Hüttenwerk von Tata Steel ist ausgelegt für eine Jahresproduktion von mehr als sechs Millionen Tonnen Stahlbrammen.

Der Lieferumfang der SMS group umfasste eine Doppelroheisenentschwefelungsanlage, ein Konverterstahlwerk mit einer Ecoplants-Gasreinigungs- und Rückgewinnungsanlage, eine CAS-OB-Anlage (Composition Adjustment by Sealed argon bubbling – Oxygen Blowing), eine RH-Entgasungsanlage (Ruhrstahl-Heraeus-Verfahren) sowie eine Zweistrang-Brammengießanlage. SMS group lieferte ebenfalls die komplette X-Pact®-Elektrik und -Automation einschließlich Level 2.

Die Prozessrouten im Stahlwerk sind hochflexibel: Der Stahl kann in den sekundärmetallurgischen Anlagen CAS-OB und/oder RH-Anlage behandelt werden. Damit ist die Herstellung einer Vielzahl von Stahlqualitäten gesichert.

Im neuen Konverterstahlwerk ist der erste von drei Konvertern mit jeweils 310 Tonnen Kapazität in Betrieb gegangen. SMS group lieferte das Konvertergefäß, den Tragring, die Gefäßbefestigung mit dem patentierten Lamellensystem der neuesten Generation sowie den Kippantrieb, die Anlagen zur Materialbeschickung und weitere Nebenanlagen. Der Konverter wurde mit einem Bodenspül-System ausgerüstet, dieses ist für die Herstellung einiger hochanspruchsvoller Stahlsorten erforderlich.

Die Ecoplants-Gasreinigungsanlage ist mit dem Baumco CO-System ausgestattet. Damit kann ein großer Teil der chemischen Energie, die sich in Form von Kohlenstoff in der Schmelze befindet, als Kohlenmonoxid-(CO)-Gas beim Konverterprozess zurückgewonnen werden. Die Primärgase werden in zwei Stufen mit einem Venturiwäscher gereinigt. Die Gasrückgewinnungsanlage führt das Gas in das Werksnetz zurück. Damit kann sich die Anlage in kurzer Zeit amortisieren.

In der CAS-OB-Anlage wird mit Hilfe von Inertgas ein schlackenfreier Bereich an der Oberfläche der Schmelze geschaffen, in den eine Glocke aus Feuerfestmaterial eingebracht wird. Nun können in einer Schutzgasatmosphäre Legierungselemente hinzugefügt werden, ohne dass es zu einem Verschlacken des Metalls oder Reaktionen mit der Atmosphäre kommt. Die Zugabe von Aluminium und das Aufblasen von Sauerstoff auf die Stahloberfläche innerhalb der Glocke erzeugt eine exotherme chemische Reaktion, welche die Temperatur des Stahls erhöht. Die Zugabe der Legierungselemente in einer Schutzgasatmosphäre sowie die Möglichkeit, die Schmelze nach der chemischen Erhitzung zu rühren, führen zu einem verbesserten Reinheitsgrad und einer Homogenisierung des Stahls.

In der RH-Entgasungsanlage wird der Stahl zur Entfernung von Wasserstoff und zur Entkohlung einer Vakuumbehandlung unterzogen. Die Sauerstofflanze der Entgasungsanlage ermöglicht außerdem die chemische Erhitzung des Stahls durch eine exotherme Reaktion zwischen Sauerstoff und Aluminium. Darüber hinaus kann mit der Sauerstofflanze Pulver für eine begrenzte Entschwefelung an der RH-Anlage eingebracht werden.

Die von SMS group gelieferte Vertikalabbiegeanlage mit zwei Strängen ist für die Produktion von Qualitäts-Brammen mit einer Dicke von 230 Millimetern und Breiten zwischen 1.000 und 2.000 Millimetern ausgelegt. Die maximale Gießgeschwindigkeit der hochproduktiven Anlage beträgt 1,9 Meter in der Minute.

Die Ausstattung der Anlage umfasst mehrere qualitäts- und produktionsbestimmende ISC®-Module (Intelligent Slab Casting). Dazu zählen die hydraulisch angetriebene Resonanz-Oszillation, fernverstellbare Kokillenschmalseiten zur Breitenänderung im Gießbetrieb und die positionsgeregelten CYBERLINK-Segmente zur Durchführung der Dynamic Soft Reduction.

In Kombination mit der breitenabhängigen Zweistoff-Sekundärkühlung und dem technologischen Prozessmodell Dynamic Solidification Control wird so die Herstellung von Brammen mit hoher Innenqualität sichergestellt.

Die Inbetriebnahme des zweiten Konverters und der RH-Anlage wird in 2016 erfolgen.

SMSgroup Image
Brammenstranggießanlage mit zwei Strängen.

Die SMS group ist eine Gruppe von international tätigen Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Stahl- und NE-Metallindustrie. Über 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschaften weltweit einen Umsatz von rund 3,3 Mrd. EUR.

Kontakt

SMSgroup Sagermann, Thilo

Thilo Sagermann
Corporate Communications
Telefon : +49 211 881 4449
Fax : +49 211 881 774449

E-Mail senden