Düsseldorf, Dezember 17, 2018

Erstes Container-Hochregallagersystem der Welt soll zur World Expo 2020 in Dubai fertiggestellt sein

Einzigartiges Joint Venture zwischen DP World und SMS group revolutioniert globale Hafenlogistik

Bahnbrechende Technologie führt zu drastischer Verbesserung der Abläufe

Ein internationales Joint Venture von DP World, dem führenden Motor für den globalen Handel, und dem Maschinen- und Anlagenbauexperten SMS group ist dabei, die Art und Weise des Containerumschlags in Häfen zu revolutionieren. Es handelt sich um ein neues und intelligentes Lagersystem, das zum ersten Mal am Terminal 4 in Jebel Ali umgesetzt und rechtzeitig zur Messe Expo 2020 in Dubai fertiggestellt sein soll.

Hochregallagersysteme wurden ursprünglich von AMOVA, einer Tochter der SMS group, entwickelt um rund um die Uhr bis zu 50 Tonnen schwere Metallbunde in bis zu 50 Meter hohe Regale zu transportieren und zu lagern. Als erstes Unternehmen überträgt AMOVA diese bewährte Technologie auf die Hafenwirtschaft.

Anstatt die Container wie seit Jahrzehnten weltweit üblich direkt auf­einander zu stapeln, wird bei diesem System jeder einzelne Container in einem eigenen Fach in einem elfstöckigen Regal untergebracht. Das bedeutet 200 Prozent mehr Kapazität als ein konventionelles Containerterminal oder, bei gleicher Kapazität, weniger als ein Drittel der benötigten Fläche.

Das Design des Regals bietet freien Zugang zu jedem Container, ohne dass ein anderer dafür bewegt werden muss, und erlaubt somit eine 100-prozentige Ausnutzung des Terminalgeländes. Das System bietet große Vorteile im Hinblick auf Geschwindigkeit, Energieeffizienz, erhöhte Sicherheit und erheblich reduzierte Kosten. Darüber hinaus kann eine weitere Kostensenkung erzielt werden durch die Verkürzung der Be- und Entladezeiten von Megaschiffen um bis zu 30 Prozent.

Sultan Ahmed Bin Sulayem, Group Chairman und CEO bei DP World, sagt: „Die Erfahrung und Kompetenz von DP World im Transport von Fracht gepaart mit der Technologie von AMOVA sichern die Leistungsfähigkeit des Systems und seine Bedeutung für die derzeitigen und künftigen Aktivitäten. Da es sich hier um eine Weltneuheit in unserer Branche handelt, freuen wir uns sehr über die bahnbrechenden Eigenschaften und das damit verbundene Potential. Unser Engagement in neuen Technologien hat oberste Priorität, und wir sind dafür bekannt, dass wir Möglichkeiten suchen, die Art des Transports von Gütern in der Welt zu verändern. Innovation ist ein Teil unserer DNA und steht im Mittelpunkt unseres Erfolges.“

Burkhard Dahmen, CEO der SMS group, erklärt: „Unsere Tochter­gesellschaft AMOVA hat diese Technologie über Jahrzehnte in der industriellen Anwendung in der Metallindustrie optimiert. Der Einsatz in Containerterminals ist eine direkte Folge unserer New Horizon-Strategie, mit der SMS die Übertragung von Technologien aus dem metallurgischen Sektor auf andere Industrien verfolgt.“

Dr. Mathias Dobner, CEO des Joint Ventures, sagt: „Diese neue Containerumschlagtechnologie erlaubt es den Städten, ihre teuren und empfindlichen Landareale und Hafengebiete effizienter zu nutzen. Unser System wird die Produktivität in der Schiffsabfertigung am Kai erheblich steigern, so dass die Kaimauern um ein Drittel verkürzt werden können. Diese bahnbrechende Technologie wird die finanzielle Leistungsfähigkeit von Containerhäfen und ihr Gesamtbild stark verbessern.“

Medienanfragen an DP World richten Sie bitte an:

Sana Maadad
Corporate Communications Manager
DP World
Tel: +971 505522610
sana.maadad(at)dpworld.com

Mike Vertigans
Senior Corporate Communications Manager
DP World
Tel: +971 566769324
michael.vertigans(at)dpworld.com

Folgen Sie DP World auf:
Twitter: https://twitter.com/DP_World
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/dp-world

Medienanfragen an die AMOVA bitte an:

Martin Aufschläger
Vice President Corporate Development & Communications
Tel: +49 (0) 2733 29 7286
Mobil: +49 (0) 151 1711 0612
martin.aufschlaeger(at)sms-group.com

Über DP World

DP World  ist ein führender Motor des globalen Handels und ein integraler Bestandteil der Lieferkette. Wir sind in mehreren, aber verwandten Geschäftsbereichen tätig – von See- und Binnenhafenterminals, maritimen Dienstleistungen, Logistik und Nebenleistungen bis zu technologie-orientierten Handelslösungen.

Unser Portfolio umfasst 78 Marine- und Inlandterminals, die von mehr als 50 verbundenen Unternehmen in mehr als 40 Ländern auf sechs Kontinenten unterstützt werden, und die sowohl in Wachstumsmärkten als auch in etablierten Märkten stark vertreten sind. Unser Ziel ist, einen maßgeblichen Beitrag für eine vielversprechende Zukunft des Welthandels zu leisten und dabei sicherzustellen, dass sich alle unsere Aktivitäten langfristig positiv auf Wirtschaft und Gesellschaft auswirken.

Unser engagiertes Team von mehr als 36.000 Mitarbeitern in 103 Ländern pflegt langjährige Beziehungen zu Regierungen, Reedereien, Importeuren und Exporteuren, Gemeinden und vielen anderen, wichtigen Gliedern in der globalen Lieferkette, um sowohl heute als auch morgen Mehrwert zu schaffen und qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu erbringen.

Der Umschlag von Containern ist das Kerngeschäft des Unternehmens und generiert mehr als drei Viertel der Einnahmen. Im Jahr 2017 hat DP World 70,1 Millionen TEU (20-Fuß-Einheiten) aus dem gesamten Portfolio umgeschlagen. Angesichts der ehrgeizigen Pipeline von Entwicklungen und Expansionen erwarten wir einen Anstieg der Bruttokapazität von derzeit 88,2 Millionen TEU auf mehr als 100 Millionen TEU im Jahr 2020 entsprechend der Nachfrage auf dem Markt.

Durch zukunftsorientiertes Handeln unter Berücksichtigung von Wandel und Innovation wollen wir die weltweit produktivsten, effizientesten und sichersten Branchenlösungen schaffen.

Über AMOVA

Die AMOVA GmbH mit Sitz in Netphen, Deutschland, ist seit mehr als 60 Jahren ein Spezialist auf dem Gebiet innovativer Intralogistikkonzepte für die Aluminium- und Stahlindustrie. Das Portfolio umfasst vollautomatische Lager-, Transport- und Verpackungssysteme.

AMOVA hat das Wissen aus diesen Erfordernissen erfolgreich auf andere Branchen übertragen und sich zu einem Experten für Containerhochregallager entwickelt. Seecontainer in verschiedenen Größen werden zu vollautomatischen Hochregallagern transportiert und dort auf platz- und zeitsparende Weise bis zur Umverpackung oder Wiederverladung (Schiff, Schiene, Straße) gelagert.

SMS group ist eine Gruppe von international tätigen Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Stahl- und NE-Metallindustrie. Rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschaften weltweit einen Umsatz von ca. 3 Mrd. EUR. Alleineigentümer der Holding SMS GmbH ist die Familie Weiss Stiftung.

Kontakt

Martin Aufschläger
Vice President Corporate Development & Communications
Telefon : +49 (0) 2733 29 7286

E-Mail senden