Düsseldorf, März 25, 2015

Erstmals seit 40 Jahren liefert ein deutsches Unternehmen wieder eine Strangpresse nach Japan

Yasuda Metal Industries bestellt HybrEx-Strangpresse von SMS Meer

SMSgroup Image
HybrEx ist die neueste Generation Strangpressen von SMS Meer. Im Bild: die HybrEx 25. Yasuda Metals erhält die Maschine in der Ausführung mit 14,5 MN maximaler Presskraft.

Yasuda Metal Industries aus Osaka, Japan, hat bei SMS Meer (www.sms-meer.com) eine Strangpresse vom Typ HybrEx 14 bestellt. Yasuda wird die Anlage, die eine maximale Presskraft von 14,5 MN erreicht, zur Produktion von Leichtmetallprofilen für Fassaden und Fenster einsetzen. Sie verarbeitet bis zu 800 Millimeter lange Blöcke und hat eine Kapazität von circa 5.000 Tonnen pro Jahr. Dank der Antriebstechnik spart die HybrEx 14 im Vergleich zu herkömmlichen Pressen bis zu 55 Prozent Energie ein.

Die von SMS Meer entwickelte HybrEx setzt die Hydraulik ausschließlich für die Erzeugung der benötigten Umformkräfte für die Herstellung der Profilhalbzeuge ein, die reinen Nebenbewegungen der Strangpresse werden von dynamischen, elektrischen Servoantrieben erzeugt. Gegenüber denen in herkömmlichen Pressen erreichen die Antriebe die doppelte Geschwindigkeit von dann 1.000 Millimeter pro Sekunde. Eine verkürzte Nebenzeit von einer Sekunde bedeutet eine Produktionssteigerung von bis zu 100 Tonnen pro Jahr.

Auch beim Hydraulikantrieb erzielt die HybrEx signifikante Einsparungen bei den Betriebskosten. Ausschlaggebend hierfür sind unter anderem der neue Presszylinder mit integrierter Vorfüllkammer und der luftdichte Tank mit Entgasungseinrichtung. Die Presse wird mit der neuen OxiStop-Technologie ausgerüstet. Der Luftanteil im Öl wird damit von zehn auf bis circa ein Prozent reduziert, was sich positiv auf die Haltbarkeit von Pumpen, Ventile und sonstige Verschleißteile auswirkt. Das Volumen des Tanks ist gegenüber herkömmlichen Pressen um bis zu 90 Prozent kleiner.

Zur Investition in die neue Strangpresse sagt Tatsuaki Yasuda, Präsident und Eigentümer von Yasuda Metal Industries: „Der Ansatz, mit der hybriden Technologie nicht nur bis zu 55 Prozent Energie einzusparen, sondern auch die Produktivität um bis zu 20 Prozent zu steigern, hat mich überzeugt. Mit der neuen HybrEx 14 richten wir unser Unternehmen konsequent auf die Zukunft aus.“

Die Anlage bei Yasuda Metal Industries geht im 3. Quartal 2016 in Betrieb.

 

SMS Siemag AG and SMS Meer GmbH are both companies of SMS group which, under the roof of SMS Holding GmbH, consists of a group of companies internationally active in plant construction and mechanical engineering for the steel and nonferrous metals industry.

Kontakt

SMSgroup Sagermann, Thilo

Thilo Sagermann
Corporate Communications
Telefon : +49 211 881 4449
Fax : +49 211 881 774449

E-Mail senden