Düsseldorf, August 14, 2015

SMS group baut neue Generation der Sutton-Strangpresse

SMSgroup Image
Die Sutton MK-V 27. SMS stellte die Presse der neuen Generation bei einer Feierstunde anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Marke Sutton vor.

SMS group (www.sms-group.com) baut in den USA eine neue Generation der Sutton-Strangpresse. In einer Feierstunde anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Marke Sutton stellte SMS in Cranberry Township, Pennsylvania, die neue Sutton MK-V vor. Die Strangpresse wurde in den letzten zwei Jahren entwickelt. Alle mechanischen, hydraulischen und elektrischen Bau- und Reserveteile kommen aus den USA. Das garantiert, dass sie relativ einfach und schnell beschafft werden können – ein Wettbewerbsvorteil für die Strangpress-Unternehmen in der NAFTA-Region (USA, Kanada und Mexiko), auf die die neue Presse ausgerichtet ist.

„Die fünfte Generation der Sutton-Strangpresse vereint das Beste aus den beiden Welten von SMS und Sutton“, sagt Holmer Kleist, Project Manager Forging bei der SMS group. Das heißt konkret: Der nun eingesetzte Lamellen-Pressenrahmen – eine Entwicklung von SMS – macht die Konstruktion der Presse deutlich steifer und damit widerstandsfähiger. Die Linearführungen für Aufnehmerhalter und Laufholm sind präzise und praktisch wartungsfrei – ein deutlicher Vorteil gegenüber den zuvor verwendeten Flachführungen. Die Pumpen der neuen Presse sind jetzt wieder im Tank eingebaut. Das reduziert den Platzbedarf um rund 30 Prozent gegenüber der Installation auf Hallenflur. Die von SMS für amerikanische Strangpressen angestrebte ganzheitliche Lösung schließt auch das Fundament ein, das für die Sutton-Presse vorteilhafter ausgelegt ist. Das reduziert die Kosten für die Betreiber der Strangpresse.

Die Motoren der Presse werden über Softstarter gestartet. Dies ermöglicht das Abschalten nicht benötigter Pumpen während des Pressvorgangs und einen sanften Wiederanlauf beim Neustart. Gegenüber Pressen mit herkömmlichen Antrieben werden so bis zu 25 Prozent Energie eingespart, weil bei denen nicht benötigte Pumpen im Leerlauf weiterlaufen.

Die Sutton MK-V wird für den Markt der NAFTA-Region in vier unterschiedlichen Größen zwischen 2.000 und 4.000 US Short Tons Presskraft angeboten. Dies entspricht 18 bis 35 MN. Robert Saroli unterschrieb noch vor Ort den Kaufvertrag für diese Presse. „Ich bin sehr beeindruckt von der Verarbeitungsqualität der Presse“, sagte der Eigentümer des kanadischen Aluminiumverarbeiters Can Art Aluminum Extrusion Inc. „Zudem hat die Presse genau die richtige Größe für uns.“ Mit der neuen Presse würde Can Art seine Position im wettbewerbsintensiven Markt verbessern, freute sich Saroli. Die Presse wird bei Can Art im Januar 2016 den Betrieb aufnehmen.

Die USA sind für SMS ein bedeutender Markt für Strangpressen. Die neue Sutton-Presse ist speziell auf die Bedürfnisse von Kunden der Automobilbranche und dem Bau- und Transportwesen ausgerichtet. Die Strangpressen werden mit Steuerungen der Marke Allen Bradley ausgestattet. Ein weiterer Vorteil für die Kunden ist, dass durch die Fertigung in den USA Einfuhrzölle entfallen. Die Sutton-Strangpressen werden in den USA über die SMS-Landesgesellschaft SMS Technical Services LLC angeboten und verkauft. Die Kunden

haben so die richtigen Ansprechpartner direkt vor Ort, das macht Abwicklung und Serviceleistungen schneller und flexibler.

Die Sutton Engineering Company wurde 1914 gegründet. Seit 1979 bereits ein Mitglied der SMS-Familie ging Sutton 1998 im SMS-Unternehmen Eumuco auf. Unter dem Namen SMS Sutton wurden in Bellefonte bis 2001 Strangpressen hergestellt.

Die SMS group ist eine Gruppe von international tätigen Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Stahl- und NE-Metallindustrie. Über 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschaften weltweit einen Umsatz von rund 3,3 Mrd. EUR.

Kontakt

SMSgroup Sagermann, Thilo

Thilo Sagermann
Corporate Communications
Telefon : +49 211 881 4449
Fax : +49 211 881 774449

E-Mail senden