back
Düsseldorf, 08. November 2019

Automatische Coilfreigabe leicht gemacht mit QES

In den meisten Walzanlagen ist die Qualitätsbewertung auch heute noch kein automatisierter Prozess. Viel Zeit und Mühe wird in die manuelle Qualitätsüberwachung investiert, z. B. beim Aufspüren von Fehlerursachen. Bei Qualitätsabweichungen sind Entscheidungen und Maßnahmen erforderlich, wie z. B. das  Umwidmen oder, im schlimmsten Fall, das Verschrotten eines Coils, was mit Verlusten verbunden ist. In der Vergangenheit war die IT-Umsetzung der Qualitätssicherung nahezu unmöglich, teils aufgrund der Vielfalt an Materialsorten sowie kleiner Losgrößen für kundenspezifische Stahlerzeugnisse. Ein weiterer kritischer Faktor ist jedoch, dass Qualitäts- und Prozessdaten in der Regel in einer Vielzahl von lokalen Systemen gespeichert werden, so dass oft kein direkter Zugriff möglich ist. Der Ansatz des leistungsstarken Production Data Warehouse (Datenbanksystem) und das anwenderfreundliche Konzept des Quality Execution System (QES) ermöglicht die systematische Einführung einer automatischen Coilfreigabe für alle Produktionslinien.

Für mehr Information klicken Sie hier.