back
Hilchenbach, 27. August 2019

Effiziente Getriebe

Die Zahnräder von SMS group sind bekannt für ihre sehr hohe Zuverlässigkeit und Effizienz. Alle Zahnradsätze sind nach dem „Advanced-gear-design“ konstruiert. Die Zahn und Flankenprofile der Verzahnung werden dabei individuell berechnet und verbessert. Dies gewährleistet eine gleichmäßige Lastverteilung über die gesamte Zahnflanke. Dadurch ist das maximal übertragbare Drehmoment um etwa 30 Prozent höher als bei einer Standardverzahnung.

Eco-Getriebe der SMS group

Das umfassende Know-how der SMS group im Bereich der Antriebstechnik und die Fertigungskapazitäten in eigenen Werkstätten ermöglichen individuelle und effiziente Antriebslösungen. Insbesondere die Kompetenzen beim Fertigen von Stirnrädern mit großen Durchmessern erlauben die Umsetzung von großen Getriebeübersetzungen mit wenigen Getriebestufen. So ist es häufig möglich, bei mehrstufigen Getrieben eine Übersetzungsstufe einzusparen. Wird beispielsweise ein dreistufiges Getriebe konstruktiv in ein zweistufiges Getriebe umgewandelt, führt dies zu einer Reduzierung der Verlustleistung um ca. 34 Prozent. Durch die geringere Verlustleistung des Getriebes kann auch die Kühlleistung des Schmierölaggregats entsprechend geringer ausgeführt werden. Die Folge sind Einsparungen von Energie am Getriebe und am Schmierölaggregat. Abgesehen davon wird auch weniger Schmieröl benötigt, wodurch das Schmierölaggregat kleiner ausgeführt werden kann. Die Reduzierung der Übersetzungsstufen bietet zudem den Vorteil, dass weniger Verzahnungskomponenten und somit auch weniger Wälzlager benötigt werden. Die Anzahl möglicher Ersatzteile wird dadurch verringert. Das „Advanced-gear-design“ mit der gleichmäßigen Lastverteilung über die Zahnflanke bewirkt, dass die Kontakttemperatur im Zahneingriff um etwa 20 Prozent geringer als bei einer Standardverzahnung ist. Somit wird die Fresssicherheit der Verzahnung erhöht und die Beanspruchung des Schmieröls reduziert, was die Standzeit des Schmieröls erhöht.

Schwingungsarme Getriebe

Getriebe, die mit hoher Geschwindigkeit laufen, neigen zu Vibrationen. Die neuen schwingungsarmen Getriebe der SMS group sind in Kaltwalzwerken bereits erprobt und sorgen dort dafür, dass die Oberflächenqualität der gewalzten Bänder deutlich höher ist. Zudem bieten schwingungsarme Getriebe den Vorteil, dass die Lärmemission im Werk deutlich geringer ist. Um dies zu realisieren, wird die Verzahnung so ausgelegt, dass die Sprungüberdeckung und die Profilüberdeckung in einem definierten Bereich liegen. Dabei werden verschiedene Lastzustände des Getriebes berücksichtigt, die später im Betrieb vorkommen können. Individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst, können die Getriebe von SMS group mit verschiedenen Messsensoren ausgestattet werden. So können beispielsweise Beschleunigungssensoren für die Verzahnungs- und Wälzlagerüberwachung, Temperatursensoren für die Lagertemperaturüberwachung sowie Durchfluss- und Drucksensoren für die Schmierungsüberwachung angebracht werden.

Neben der reinen Hardware liefert SMS group auch umfangreiche Software zur Auswertung und Dokumentation der Messwerte. Somit sind neben dem reinen Condition Monitoring des Getriebes auch umfangreichere Digitalisierungsmöglichkeiten innerhalb der jeweiligen Anlage realisierbar.