back
Frederiksvaerk, 07. Januar 2020

Effizientes Werkzeug zur Planung und Organisation der Instandhaltung und Wartung

NLMK DanSteel erweitert Integrated Maintenance Management System

NLMK DanSteel (Dänemark) installiert ein zusätzliches IMMS® Datenpaket. Das Integrierte Maintenance Management System ermöglicht die automatische Erzeugung von Wartungsplänen inklusive Dokumentation und ist die Basis eines effektiven Controllings auf Basis von KPIs.

Nach den positiven Erfahrungen bei der Einführung des IMMS® (Integrated Maintenance Management System)-Datenpaketes in das vorhandene SAP-PM Modul für die Hauptanlage im Jahre 2017, hat NLMK DanSteel A/S den Technischen Service der SMS group mit der Implementierung eines weiteren IMMS®-Datenpaketes beauftragt.

Damit erhält NLMK DanSteel ein effizientes Werkzeug, das die komplette Planung und Organisation der Instandhaltung und Wartung im Werk ermöglicht. Mithilfe dieses Datenpakets generiert die Planungsabteilung automatisch Instandhaltungspläne inklusive notwendiger Dokumentation und erhält Informationen über die Dauer einzelner Maßnahmen und zu Ressourcen wie Personal und Ersatzteile. Die Instandhaltungsteams vor Ort arbeiten diese Pläne ab und melden das dem System zurück. So entsteht eine lückenlose Historie des gesamten Instandhaltungsprozesses inklusive historischer Ausfälle sowie entsprechender Kosten. 

Wirksames Controlling

Basierend auf diesen Daten des IMMS®-Datenpakets wird ein wirksames KPI Controlling aufgebaut. Es können sowohl rein technische KPIs wie zum Beispiel Overall Equipment Effectiveness (OEE), MTTR (Mean time to repair) oder MTTF (mean time to failure) als auch kostenbezogene Auswertungen gemacht werden. Damit wird das Werksmanagement von NLMK DanSteel A/S in die Lage versetzt, ein CIP (Continuous Improvement Process) zu starten und von Planungsperiode zu Planungsperiode die Effizienz der Instandhaltung aus technischer und kommerzieller Sicht zu steigern.

Vorbeugende Instandhaltung
Kundenspezfische Konfiguration des IMMS®

IMMS® unterstützt beim Ausbau einer effektiven Instandhaltungsplanung mit dem Ziel, die präventive Instandhaltung zu verbessern, um so die Verfügbarkeit der Anlage und die Qualität des Endproduktes langfristig zu steigern. Dafür wird von der SMS group das Instandhaltungsdatenpaket geliefert. Das IMMS® ist eine Kombination aus einer Instandhaltungs-Software (Computerized Maintenance Management System, CMMS) und wertvollen Informationen, die auf jahrzehntelanger Erfahrung in der Instandhaltung basieren. Dabei wird die komplette Anlage im Materialfluss bis auf die technischen Plätze abgebildet und alle technischen Parameter eingebunden, um eine verlässliche Grundlage für eine effektive Instandhaltungsplanung und Organisation zu schaffen. Jede instand zu haltende Komponente ist eindeutig gekennzeichnet und im Anlagenbaum kodiert und sichert damit eine ziel- und zweckgerichtete Instandhaltung und gewährleistet ein wirtschaftliches Management der gesamten Anlage.

Modernisierung des Grobblechwalzwerks

Die Erweiterung des IMMS®-Systems ist Teil der Modernisierung des Grobblechwalzwerks. Zusammen mit der SMS group realisiert NLMK DanSteel momentan eine umfangreiche Erweiterung und Modernisierung ihres Grobblechwalzwerks in Frederiksvaerk. Im Einzelnen handelt es sich um den Einbau einer Laminarkühlung mit Wasserwirtschaft, die Montage eines neuen Dickblechkühlbetts und die Modernisierung der Kaltblechrichtmaschine. Durch diese Maßnahmen will NLMK DanSteel A/S ihr Produktspektrum in Bezug auf Güten und Abmessungen weiter ausbauen.