back
Login to SMS group Connect
Düsseldorf, 12. August 2021

Geräuscharmer Betrieb und oberflächenschonendes Grobblechhandling

X-Roll® MultiFlex-Turnover Device ist der neue Standard beim Blechwenden

Blechwender gehören zur Ausrüstung von Adjustageanlagen für Grobblech. Das innovative X-Roll® MultiFlex-Turnover Device vereint einen geräuscharmen Betrieb, oberflächenschonendes Handling der Bleche und die Erweiterung des Arbeitsbereiches. 

Der neue Blechwender des Typs X-Roll® MultiFlex-Turnover Device vereint zum maximalen Kundennutzen bewährte mit neuen Funktionen. Dabei stehen, neben dem geräuscharmen Betrieb, das oberflächenschonende Handling der Bleche und die Erweiterung des Arbeitsbereiches im Fokus. Eine Investition in den X-Roll® MultiFlex-Turnover Device ermöglicht die sichere Handhabung sowohl von dünnsten als auch von dicksten Blechen und insgesamt von einem sehr großen Produktmix auch mit der Möglichkeit für zukünftige Anforderungen.

Anlagenbetreiber stellten oft fest, dass herkömmliche Blechwender an ihre Grenzen stoßen. Diese werden häufig erst bei Modernisierungen vollumfänglich sichtbar und treten insbesondere dann zutage, wenn im Rahmen dieser Modernisierung eine Erweiterung des Produktmix angestrebt wird.

Herkömmliche Blechwender wenig flexibel

Konventionelle Blechwender werden auf einen Blechdickenbereich ausgelegt. Die Wendearme stehen dabei in einem festgelegten Abstand zueinander. Dieser Abstand beschreibt die maximale Produktdicke, die gewendet werden kann. Das Spektrum der handhabbaren Blechdicken wird dementsprechend durch den fixen Abstand der Wendearme festgelegt.

Dünnere Bleche schlagen dabei unkontrolliert in dem Spalt der Wendearme von der Anhebe- zur Annahmeseite hin und her. Neben dem Geräuschaufkommen, das zum einen eine erhebliche Gefahr für die Arbeiter im Anlagenbereich darstellt, sind zum anderen Markierungen und sogar Schäden auf der Blechoberfläche durch das harte Anschlagen die Folge. Dies führt zu Qualitätsminderungen und erzeugt zudem aufwendiges Nacharbeiten. Daher wird bei kritischen Materialien zur Vermeidung von Ausschuss sogar teilweise auf das Wenden verzichtet und es wird eine aufwendige manuelle Arbeitsweise zur Unterseitenkontrolle angewendet. Dieser Abstand ist auch maßgeblich für die maximale Lärmemission, die beim Wendeprozess entstehen kann.

Auf den Punkt gebracht bedeutet das:

  • Die starre Festlegung auf eine maximale Dicke bei herkömmlichen Blechwendern wirkt sich nachteilig sowohl auf die Produktqualität als auch auf den Geräuschausstoß aus.
  • Zur Beseitigung dieser Mankos hat die SMS group mit dem patentierten X-Roll® MultiFlex-Turnover Device ein innovatives Anlagenkonzept entworfen.
Ausgereifte Konstruktion

"Die Gratwanderung der optimalen Auslegung zur Minimierung der Lärmemission und einer bestmöglichen Vermeidung von Schäden an der Produktoberfläche bei den gewünschten Dickenbereichen gehören mit dem neuen MultiFlex-Turnover Device der Vergangenheit an. Die stufenlos verstellbaren Arme des Blechwenders ermöglichen eine schnelle und flexible Anpassung an die Dicke des zu wendenden Blechs“, so Gisbert Paß, SMS-Experte für Adjustageanlagen.

Die durchdachte Konstruktion des X-Roll® MultiFlex-Turnover Device minimiert die Lärmemission beim Wendeprozess signifikant im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen. Gisbert Paß, SMS-Experte für Adjustageanlagen

Eine Exzenterwelle sorgt beim Wendeprozess dafür, dass der Abstand der Arme vor dem Wenden exakt auf einen für den Prozess notwendigen Spalt eingestellt wird. Produktabhängig wird also immer der ideale Spalt zwischen den Armen eingestellt. Dadurch wird auch das laute Schlagen verhindert. Zudem sorgt der Ersatz des mechanisch zwangsgeführten Antriebs der Wendearme durch Hydraulikzylinder für eine zusätzliche Dämpfung und trägt damit zu einer weiteren Verbesserung bei.

SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image
Flexibel angepasste Dreharme ...
SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image
... an die jeweilige Blechdicke.

Die Frage, in welchem Zusammenhang Blechwender mit Neubau oder Modernisierung von anderen vorhandenen Anlagen stehen, beantwortet Manfred Dingenotto, Experte für Grobblechanlagen bei der SMS group: „Kunden haben bei Neubau oder Modernisierung die gesamte Schallleistung der Anlage zu betrachten. Nicht selten steht dann die Frage im Raum, ob die gesamte Lärmemission zu hoch sein könnte. Dann besteht nicht nur im Gebäude Gefahr für die Angestellten, auch für das Anlagenumfeld kann die Lärmemission problematisch sein!“

Herkömmliche Blechwender gehören mit zu den Hauptverursachern von Lärm, insbesondere von Geräuschspitzen. Kann mit einfachen Mitteln keine Abhilfe geschaffen werden, müssen oft kostenintensive Maßnahmen zum Schutz von Mitarbeitern und Nachbarschaft ergriffen werden.