Mönchengladbach, 31. January 2018

Herstellung von hochlegierten Ölfeldrohren

SMS group als Komplettanbieter für die Anlagen und Maschinen

Der weltweit steigende Bedarf an Öl und Gas führt zu immer tieferen Bohrungen. In Abhängigkeit der physikalischen Parameter innerhalb des Gasstroms, ist der Einsatz von niedriglegiertem Stahl, hochlegiertem rostfreien Stahl, Nickelbasislegierungen oder Titanlegierungen erforderlich.

Komplette Warmbearbeitungslinie

Die SMS group bietet maßgeschneiderte Produkte für die Herstellung von hochlegierten Ölfeldrohren. Auf Strangpresslinien können warmgefertigte hochlegierte Ölfeldrohre im Durchmesserbereich 33,4 bis 323,9 mm gefertigt werden. Auf Kaltpilgermaschinen sind kaltgewalzte Rohre im Durchmesserbereich von 5 bis 280 mm herstellbar. Die SMS group hat komplette Warm- und Kaltbearbeitungslinien im Produktportfolio. Neben den Kernaggregaten wie Strangpresslinie oder Kaltpilgermaschinen werden auch Maschinen für die Blockbearbeitung, die Beize und Entfettung, Adjustage- oder Prüfanlagen als Paketlösung angeboten.

Edelstähle oder Nickelbasislegierungen werden durch ein Elektro-Lichtbogenschmelzverfahren oder in Induktionsöfen unter Luftabschluss erschmolzen und in nachgeschalteten Anlagen wie Argon-Oxygen-Decarburisation (AOD) bzw. Vacuum-Oxygen-Decarburisation (VOD) weiter verarbeitet. Alle Anlagen in der Primär- und Sekundärmetallurgie zur Erschmelzung hochreiner Edelstähle und Nickelbasislegierungen sowie die erforderlichen Gießanlagen gehören ebenfalls zum Produktportfolio der SMS group. Nach dem Gießen werden die Rundstähle auf das erforderliche Blockformat gewalzt oder mit Radialschmiedemaschinen der SMS group geschmiedet und anschließend auf Spezialmaschinen der SMS group geschält. Die Strangpresslinie besteht im Wesentlichen aus einer Vorerwärmung, der Blockschmierung, einer vertikalen Loch- oder Aufweitepresse, einer Nacherwärmung, der Blockschmierung, der horizontalen Strangpresse und dem Auslauf mit nachfolgender Wasser- oder Luftabkühlung der stranggepressten Rohre. Die modernen horizontalen Induktionserwärmungslinien der Vorerwärmung und die Mehrzonenheizungen der induktiven Nacherwärmung sind von IAS, einem weiteren Unternehmen der SMS group.

Hinter der Strangpresse müssen die Rohre zur Erzielung ihrer Güteeigenschaften in einem Wasserbecken abgeschreckt werden. Um Verwerfungen und deformierte Rohre durch den Abschreckvorgang zu vermeiden, wird mit einer Wasser-Sprühvorrichtung gezielt und unter hohem Druck Wasser auf die Rohroberfläche gesprüht. Nach dem Strangpressen werden die gepressten Luppen adjustiert. Nötige Maschinen und Einrichtungen wie eine 10-Rollen-Richtmaschine, Trennanlagen, Beizbäder oder zerstörungsfreie Prüfeinrichtungen werden von der SMS group in die Gesamtanlage integriert. Je nach Anwendungsfall können warmfertige Prozessrohre nach einer visuellen Inspektion, Markierung und Verpackung direkt an die Kunden zur Weiterverarbeitung ausgeliefert werden.

Komplette Kaltbearbeitungslinie

Die warmgefertigten Luppen werden in die Pilgerei gebracht und auf Kaltpilgermaschinen zu kaltverfestigten OCTG-Rohren (Oil Country Tubular Goods) mit definierten Festigkeitseigenschaften weiter verarbeitet. Diese Ölfeldrohre werden nach einer gezielten Kaltumformung nicht mehr geglüht und behalten dadurch eine höhere Festigkeitsstufe. Die Kaltpilgerlinie der SMS group besteht aus einem längsorientierten Kaltwalzprozess mit sehr hoher Querschnittsreduktion pro Hub und engen Durchmesser- und Wandtoleranzen. Im Kaltpilgerprozess werden ringförmige Walzen und konische Dorne zur Umformung eingesetzt. Durch den Kaltpilgerprozess können Querschnittsreduktionen von mehr als 80 Prozent in einem einzigen Durchgang bei Edelstählen und Nickellegierungen erzielt werden. Die große Querschnittsreduktion senkt die Prozesskosten. Durch den teilweise auch radialen Materialfluss kann die Wandexzentrizität der Ausgangsluppe durch das Kaltpilgern erheblich verbessert werden. Nach dem Kaltpilgern werden die Rohre entfettet, adjustiert und geprüft. Richtmaschinen, Anlagen für die Wasserdruckprüfung und Gewindeschneidanlagen gehören zum Lieferumfang der SMS group. Andere Anlagen und Maschinen werden gemäß den technischen Anforderungen von der SMS group zugekauft. Nach der Inbetriebnahme der Warm- und Kaltproduktionslinien begleiten und optimieren SMS group-Experten die anlaufende Produktion. Ferner realisiert die SMS group Modernisierungen und Anlagenerweiterungen, wie zum Beispiel den Austausch von Komponenten oder die Presskrafterhöhungen an den Stahlstrangpressen.