back
Düsseldorf, 09. April 2018

Industrial Internet of Things - was ist das?

Das Internet of Things (IoT) zielt auf die Vernetzung von physischen und virtuellen Objekten ab. Menschen sollen durch intelligente Maschinen in ihren Arbeitsprozessen unterstützt werden. 
Das Industrial Internet of Things (IIoT) hingegen fokussiert sich auf industrielle Prozesse wie die Verbesserung der betrieblichen Effizienz, schnellere Prozessabläufe und die Kostensenkung beispielsweise in der Produktion. Bei richtiger Anwendung fördert das IIoT mittels intelligenter Systeme die Wettbewerbsfähigkeit und somit die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens.
Vernetzung ist hier das Stichwort. Im Industrial Internet of Things ist ein kontinuierlicher Informations- und Datenaustausch zwischen verschiedenen Geräten und Maschinen der Schlüssel zur Effizienzsteigerung. Mittels Sensoren, die die Daten sammeln und weiterleiten, können Produktionsprozesse in Echtzeit an sich verändernde Anforderungen angepasst werden – und das im laufenden Betrieb. So werden reale Messdaten für digitale Systeme zugänglich gemacht. Diese werten die gesammelten Daten aus, überwachen somit die Leistungen der Maschinen und können in letzter Instanz den Wartungsbedarf vorhersagen. Dies führt zur Reduzierung von Störungen und Stillstände und zu einer Optimierung der Prozesse.