Hilchenbach, 25. July 2017

Innovative Filter-Lösungen für Aluminium-Walzanlagen

Die Praxis zeigt, dass sich die Investition in ein Airwash™-Abluftreinigungssystem durch die Rückgewinnung von Walzöl bereits nach wenigen Jahren amortisiert. Dieser wirtschaftliche Anreiz macht unsere Technologie natürlich besonders attraktiv. Abdelaziz Chettouh, Experte für Filter- und Abluftreinigungsanlagen SMS group
Ökologisch und ökonomisch ein Gewinn

Aluminium ist aufgrund seiner herausragenden Recyclingmöglichkeiten als Werkstoff für die Zukunft prädestiniert. Doch nicht nur die Leichtbauweise mit Aluminium und das hervorragende Recycling tragen zur Nachhaltigkeit bei, ebenso entscheidend sind ressourcen- und energieschonende Verarbeitungsverfahren.  

Die SMS group bietet mit dem Airwash™-Abluftreinigungssystem und dem Multi-Plate®-Filtersystem für Walzöle in Kaltwalzanlagen zwei weltweit erfolgreiche Lösungen an, die sowohl ökologische als auch ökonomische Vorteile vereinen.

Die Anlagen reinigen nicht nur. Das Airwash™-Abluftreinigungssystem sorgt in erheblichem Maße für eine Rückgewinnung der Walzöle und damit für eine optimierte Kreislaufwirtschaft in Aluminium-Werken. Mit ihren besonderen Eigenschaften sind beide Systeme eine Erfolgsgeschichte für die SMS group: 28 Airwash™-Abluftreinigungssysteme und  57 Multi-Plate®-Filter der SMS-Spezialisten füllen die aktuelle Referenzliste. Tendenz weiter steigend.

Saubere Luft, die sich rechnet

Die Airwash™-Technologie der SMS group ist ein elementarer Beitrag zur Umweltverträglichkeit und Effizienz eines Aluminium-Kaltwalzwerks. Dies gilt nicht nur für Neuanlagen, sondern auch für bestehende Walzwerke, die mit dieser Technologie nachgerüstet werden. Doch nicht allein die Umwelt profitiert davon. Abdelaziz Chettouh, Experte für Filter- und Abluftreinigungsanlagen SMS group: „Die Praxis zeigt, dass sich die Investition in ein Airwash™-Abluftreinigungssystem durch die Rückgewinnung von Walzöl bereits nach wenigen Jahren amortisiert. Dieser wirtschaftliche Anreiz macht unsere Technologie natürlich besonders attraktiv.“ Was Airwash™ für den Anlagenbetreiber leistet, wird an einem der jüngsten Aufträge der SMS group anschaulich. Für ein namhaftes Aluminiumwalzwerk in den USA hat die SMS group zwei vorhandene Aluminium-Walzgerüste nachträglich mit einem Airwash™-System ausgerüstet. Mit der neuen Lösung kann der Kunde nun rund 17.000 Liter Walzöl pro Monat rückgewinnen und für den Walzprozess nutzen. Mit dem alten System ging das abgetretene Öl für den Walzprozess verloren.

Die Airwash™-Technologie der SMS group kombiniert zwei Prozesse: die Abluftreinigung und die Waschölaufbereitung. Während des Kaltwalzens von Aluminium verdampft ein Teil des eingesetzten Walzöls. Die Dämpfe werden abgesaugt und in das Airwash™-System geleitet. Das in der Abluft enthaltene Walzöl ist überwiegend gasförmig und zum geringeren Anteil auch tröpfchenförmig. Im Unterschied zu mechanischen Filtern und Abscheidungsanlagen, die ausschließlich Tröpfchen abscheiden, trennt das AirwashTM-System tröpfchen- und gasförmige Bestandteile aus der Luft, die als Wertstoffe zurückgewonnen werden. Dazu werden die Öldämpfe durch Trennelemente geleitete, in denen das Walzöl mit Waschöl herausgewaschen und in der Absorptionskolonne gesammelt wird. Anschließend werden Walzöl und Waschöl mit Hilfe eines Rektifikationsverfahrens wieder voneinander getrennt – und beide stehen erneut dem Prozess zur Verfügung.

Die kompakten Filter-Dauerläufer

Die Multi-Plate®-Filter der SMS group dienen zur Reinigung von Kühlschmierstoffen beim Kaltwalzen von Aluminium. Erst 2003 zur Marktreife entwickelt, sind heute bereits  57 Systeme installiert. „Mit unseren Multi-Plate®-Filter setzen wir weltweit Maßstäbe im Markt“, erklärt Jan-Peer Remy, Experte im Bereich Verfahrenstechnik Flachwalzwerke SMS group, stolz. Die Gründe des Verkaufserfolgs sieht Jan-Peer Remy nicht in einem einzelnen Vorteil, sondern in einer Kombination: „Effizienz, Leistung und Flexibilität zeichnen unsere modulare Lösungen aus. Und das in einer sehr kompakten Form.“ Die Filter sind nach Aussage von Jan-Peer Remy echte Dauerläufer im Praxiseinsatz. Und das direkt nach der Inbetriebnahme. „Jeder Filter wird vor Auslieferung durch unsere SMS-Experten einer mehrstufigen Funktionsprüfung unterzogen, was die Inbetriebnahme auf der Baustelle verkürzt und dem Kunden ein hohes Maß an Sicherheit bietet“, so Jan-Peer Remy.

Die Besonderheit der Filter steckt im Inneren: Es sind die Filterplatten aus einem Hochleistungs-Kunststoff. Dieser Kunststoff macht die Filter-Anlagen der SMS group um ein Vielfaches leichter als herkömmliche Filter, wodurch Transportkosten gesenkt und kostengünstige Fundamente ermöglicht werden. Die SMS group bietet ein modulares Lösungsspektrum von Multi-Plate®-Filtern an, dessen Filterleistung anforderungsgerecht von 1.400 bis 12.500 Litern Walzöl pro Minute reicht.

Schlüsseltechnologien für Ökobilanz und Wertschöpfung

Airwash™ und Multi-Plate® sind zwei Beispiele aus dem umfassenden Portfolio der SMS group zur Aluminium-Produktion. Es sind sogenannte „Nebenanlagen“, die oftmals nicht im Fokus stehen. Doch das heißt nicht, dass sie ein „Schattendasein“ bei dem Anlagen- und Maschinenbauer führen. Im Gegenteil: Die Aluminium-Spezialisten der SMS group sind sehr engagiert, um die Filter- und Rückgewinnungstechnologien stetig weiterzuentwickeln und zu optimieren. Denn die Reinigungs- und Rückgewinnungssysteme sind ausschlaggebend dafür, dass der Werkstoff Aluminium seine Ökobilanz in Zukunft noch weiter verbessert.

Key technologies for environmental life-cycle assessment and value creation

Airwash™ and Multi-Plate® are two examples from the extensive SMS group portfolio for aluminum production. Being so-called "auxiliary systems", they mostly are not in the spotlight. However, that does not mean that they are sidelined at SMS group. On the contrary: The aluminum specialists at SMS group are very committed to the continuous development and optimization of filter and recovery technologies. The cleaning and recovery systems are crucial to any further improvement in the future regarding the environmental life-cycle assessment of aluminum.