back
Mönchengladbach, 10. Dezember 2019

Kaltpilgerwalzen: Instandhaltung trifft auf neue Technologien

Symposium diskutiert Servicestrategien und Wartungskonzepte

Digitalisierung, Predictive Maintenance, Service- und Wartungskonzepte sowie die Modernisierung von Kaltpilgerwalzwerken standen im Zentrum des Instandhaltertags Ende November 2019 bei SMS group in Mönchengladbach.

SMS group schafft regelmäßig Plattformen, auf denen wir uns mit unseren Kunden über aktuelle Produktentwicklungen und dazu passenden Services und Technologien austauscht. Ende November kamen rund 20 Experten für Instandhaltung aus Europa, China, Russland und Kanada zu einem zweitägigen Kaltpilger-Instandhaltertag nach Mönchengladbach.

Im Fokus der Vorträge und Diskussionen standen derzeitige Alltagsprobleme der Instandhalter und Fragestellungen wie: Welche Entwicklungen zeichnen sich ab? Wie können wir helfen, die Performance der vorhandenen Maschinen durch Modernisierungen zu verbessern? Und wie wird die Digitalisierung unsere künftige Zusammenarbeit beeinflussen?

Als Antworten stellte die SMS group unter anderem ganzheitliche Service- und Wartungskonzepte, Praxisbeispiele zu durchgeführten Umbauten und Modernisierungen sowie technische Innovationen vor. Mit Beiträgen zu den Themen Smart Maintenance, Genius CM® (Condition Monitoring) und der Vorstellung der SMS digital präsentierte sich die SMS group darüber hinaus als Partner für Digitalisierung. Hands-on konnten die Kunden zudem durch den neuen Service eShop navigieren, den „Digital Classroom“ erleben und die Möglichkeiten von „Smart Alarm“ kennenlernen.

Ein besonderes Highlight war der Rundgang durch unsere Service-Werkstatt, sowie die Fertigungs- und Montagehallen in Mönchengladbach. In diesem Kontext wurden nicht nur Reparaturprojekte unserer Servicewerkstatt vorgestellt, sondern auch Baustücke jüngster Aufträge für Kaltpilgerwalzwerke besichtigt.

Der intensive persönliche Austausch ist eine hervorragende Basis, um die Anforderungen unserer Kunden noch besser zu verstehen und benötigte Lösungen zu entwickeln, mit denen sich die Herausforderungen der veränderten Marktanforderungen wirtschaftlich und nachhaltig bewältigen lassen. Dass wir mit unserer Themenauswahl das Interesse der Kunden getroffen haben, zeigte sich schnell. Schon einen Tag später trafen einige Teilnehmer zu weiteren Gesprächen zusammen.“ Frank Jansen, Vice President Service Long Products, SMS group