Mönchengladbach, 25. April 2018

Modernisiertes Mittelstahlwalzwerk für Hyundai Steel

Präzisionsprodukte für die Automobilindustrie

Die SMS group hat das bestehende Mittelstahlwalzwerk von Hyundai Steel am Standort Pohang nach mehr als 25 Jahren Betrieb modernisiert, damit die alte Anlage auch heutigen Anforderungen gewachsen ist – insbesondere den hohen Qualitäts- und Präzisionsansprüchen von Hyundai Motor.

Die Kontistraße wurde dafür mit vier neuen hydraulisch angestellten Gerüsten und zugehörigem Automatisierungs- und Regelsystem ausgestattet und umgebaut. Weiterhin wurde das Profilmessgerät PROGAUGE integriert und neue Walzenwechseleinrichtungen verbaut.

Das halbkontinuierliche Mittelstahlwalzwerk besteht aus einem Ofen, einer Hochdruck-Entzunderung und anschließend aus einem reversierenden Vorgerüst. Beim reversierenden Walzen wird mithilfe der Verschiebe-und Blockwendevorrichtung das Positionieren des Walzguts in die verschiedenen Walzenkaliber realisiert.

SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image
Die seit mehr als 25 Jahren produzierende Kontistraße besteht aus insgesamt zwölf Gerüsten. Für maximale Flexibilität kommen Gerüste im UD-Design – also nutzbar als Universal und Duo-Gerüste sowie Kippgerüste zum Einsatz.
SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image
Die Modernisierungsexperten der SMS group haben den gesamten Prozess analysiert und eine investitionsschonende Lösung für Hyundai entwickelt. Nur die letzten vier der zwölf Gerüste mussten durch moderne HCS (Hydraulic Compact Stand)-Gerüste mit hydraulischer Anstellung ersetzt werden, um die geforderten Toleranzwerte von Hyundai Motor zu erzielen. Aufgrund des individuellen Engineerings konnten die Sohlplatten wiederverwendet werden, um den Fundamentaufwand gering zu halten.
SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image
Mit den vier neuen und den acht verbliebenen Gerüsten nutzt Hyundai Steel die Anlage in fünf Walzmodi zur Produktion von Doppel-T-Trägern, ungleich- und gleichschenkligen Winkeln, Panzerketten-Elementen sowie zur präzisen Herstellung von Rundstäben. Insbesondere die Rundprodukte weisen nun nach der Modernisierung eine Maßhaltigkeit auf, die ein Viertel des vorgeschriebenen Toleranzbereiches der DIN entspricht.
Laserlichtschnitt-Messtechnik

Die Einhaltung der Toleranzen und die Qualität der Oberfläche werden mit PROGAUGE mittels berührungsloser Laser-Technologie lückenlos geprüft. Bis zu 500 Scans pro Sekunde werden ausgeführt. PROGAUGE steuert vollautomatisch in geschlossenen Regelkreisen die hydraulischen Anstellungen der Gerüste 11 und 12, um in Bruchteilen von Sekunden Abweichungen im Walzgut zu kompensieren. Darüber hinaus verfügt das PROGAUGE über ein System zur Oberflächenfehlerdetektion genannt SurfTec.

SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image
Die Walzenwerkstatt wurde ebenfalls mit neuen Techniken effizienter gestaltet. Die Abziehvorrichtung der Universalgerüste vereinfacht den Walzenwechsel signifikant.
SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image
Die SMS group benötigte nur rund acht Monate Lieferzeit und circa vier Wochen Stillstände, um die Anlage mit den neuesten Technologien auszustatten.