back
IJmuiden, 01. April 2020

Modernisierung des Stauchgerüsts in Warmbandstraße

Wartungsfreundlicher Hauptantrieb für zukünftige Anforderungen von Tata Steel IJmuiden

SMS group hat erfolgreich den Staucherhauptantrieb der 88-Zoll- Warmbreitbandstraße Nr. 2 bei Tata Steel IJmuiden in den Niederlanden modernisiert. Der neue Antrieb ist wartungsfreundlicher und ermöglicht die Übertragung höherer Drehmomente.

Bei der Blech- und Banderzeugung gibt es seit einigen Jahren den Trend, einen höheren Anteil an hochfesten Güten und neuen Stahlsorten herzustellen. Für die Hersteller bedeutet dies, dass sie ihre Ausrüstung an die aus diesem Trend resultierenden Anforderungen anpassen und die hohe Verfügbarkeit gewährleisten müssen. In einem Walzwerk sind besonders die Getriebekomponenten im Antriebsstrang betroffen.

Modernisierung des Staucherhauptantriebs nach 35 Jahren

Vor diesem Hintergrund beauftragte Tata Steel IJmuiden im Sommer 2018 SMS group mit der Modernisierung des Staucherhauptantriebes am ersten Vorgerüst der 88-Zoll-Warmbreitbandstraße Nr. 2. Der Staucher wurde ursprünglich von SMS group geliefert und ist seit fast 35 Jahren in Betrieb. Ziel der Modernisierung war, das existierende einteilige Stauchergetriebe durch ein wartungsfreundliches und demontierbares Getriebe neuester zweiteiliger Bauart zu ersetzen. Zugleich sollten die  Kernkomponenten basierend auf den aktuellen Anforderungen des Stauchers optimiert werden. Damit wird sein wirtschaftlicher Betrieb auch in Zukunft sichergestellt.

Advanced Gear Design für höhere Drehmomente

Kernkomponenten des Stauchergetriebes sind die Zahnräder. SMS group hat Material  und Design der Zahnräder so weiterentwickelt, dass für bestehende Anlagen mit vorgegebenem Bauraum, neue Zahnräder mit höherer Kapazität und höheren Sicherheitsfaktoren eingesetzt werden können. Die Verzahnungen wurden mit „Advanced Gear Design“ optimiert. So können auf gleichem Bauraum wesentlich höhere Drehmomente sicher übertragen werden. Diese Entwicklung kommt Tata Steel IJmuiden durch die Modernisierung zugute.

Der komplette Staucherhauptantrieb wurde in der Werkstatt in Hilchenbach vormontiert.

Im Rahmen des Auftrags erneuerte SMS group den gesamten Staucherhauptantrieb, bestehend aus Motorkupplungen, zweiteiligem Stauchergetriebe, Gelenkwellen und Treffern Walzenseite. Das Stauchergetriebe besteht aus zwei Hälften mit jeweils ca. 90 Tonnen Gewicht.

Weitere Bestandteile des Lieferumfangs waren die komplette Demontage des vorhandenen Staucherhauptantriebes und die komplette Montage des neuen Staucherhauptantriebes. Komplettiert wurde der Umfang durch den Austausch der Verkabelung bei der Elektrikmontage sowie die Anpassung der Schmier- beziehungsweise Hydraulikleitungen des Getriebes und der Lüftungskanäle zur Motorbelüftung.

Von Fertigung und Vormontage zur erfolgreichen Inbetriebnahme

Die Kernkomponenten des Hauptgetriebes einschließlich des Getriebegehäuses wurden komplett in der Hilchenbacher Werkstatt der SMS group gefertigt, vormontiert und durch den Kunden geprüft und abgenommen.

Der Hauptumbau erfolgte während des regulären Sommerstillstands 2019. Am 25. August 2019 wurde der modernisierte Staucher erfolgreich in Betrieb genommen. Bereits einen Monat später, am 26. September, wurde die Abnahme vollumfänglich erteilt.

SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image
Die Projektteams von Tata Steel IJmuiden und SMS group nach erfolgreicher Abnahme in der Hilchenbacher Werkstatt.
SMSgroup Image SMSgroup Image SMSgroup Image
Der Staucher nach der Modernisierung (Auslaufseite).