back
Hilchenbach, 06. Oktober 2020

Modernisierung mit digitaler Baustellenunterstützung

Mit digitaler Unterstützung realisieren SSAB und SMS group den Austausch von Getrieben

Gemeinsam mit dem Kunden SSAB führte SMS group eine Modernisierung mit digitaler Unterstützung durch.

Der Kunde SSAB beauftragte die SMS group mit der Lieferung neuer Kammwalzengetriebe für zwei Fertiggerüste der Warmbandstraße am Produktionsstandort in Raahe, Finnland. Die neuen Kammwalzengetriebe sollten die seit Jahrzehnten im Einsatz befindlichen Getriebe ersetzen und bereits für eine geplante, zukünftige Leistungssteigerung ausgelegt sein.

Der Austausch der Getriebe erfolgte in einem langfristig geplanten Stillstand im Juli 2020. Dabei ergaben sich durch die aktuelle Corona-Situation besondere Herausforderungen, die von beiden Projektpartnern durch den Einsatz neuester, digitaler Technologie überwunden werden konnten. Insbesondere die technische Assistenz vor und während des Austausches der Getriebe wurde seitens der SMS group durch die Nutzung digitaler  Kommunikationsmedien geleistet. Ohne diese Form der digitalen Supervision hätte die Modernisierung auf einen deutlich späteren Zeitpunkt verschoben werden müssen.

Hard- und Software für den Kunden

Weit vor dem geplanten Stillstand befasste sich ein interdisziplinäres Team der SMS group mit dem Test und der Auswahl geeigneter Soft- und Hardware für diese „digitale Baustelle“. Hierbei standen insbesondere Arbeitssicherheit, Ergonomie und die Eignung für die rauen Umgebungsbedingungen in einem Warmwalzwerk im Vordergrund. Ein anderes wichtiges Kriterium war die einfache und intuitive Handhabung der eingesetzten Soft- und Hardware.

Zum Einsatz kamen schließlich ein spezielles, sturzfestes und robustes Rugged Tablet sowie eine Augmented Reality(AR)-Brille, die für den besonderen Betrieb an einem Schutzhelm ausgelegt war. Diese Tools wurden mit verschiedenen Softwaremodulen vollständig vorkonfiguriert an SSAB ausgeliefert. Dadurch war es möglich, dass die Mitarbeiter von SSAB bereits nach einer sehr kurzen Einweisung in der Lage waren, mit der digitalen Ausrüstung zu arbeiten. Eine der ersten Aufgaben war die gemeinsame Überprüfung der gelieferten Ausrüstung (Open Package Inspection, OPI). Diese wurde online mit Hilfe einer Softwareanwendung auf dem Tablet durchgeführt und die Ergebnisse unmittelbar dokumentiert.

Vergleichbare Anwendungen gab es für die tägliche Fortschrittskontrolle und die Terminüberwachung. Darüber hinaus wurden die in den täglichen Besprechungen erörterten Dokumente automatisch in einem Online-Tagebuch gespeichert.

Win-win Situation

Beide Projektpartner sind mit der digitalen Baustellenunterstützung in Raahe sehr zufrieden. „Diese Art der Zusammenarbeit erleichtert die Abwicklung. Falls erforderlich, können Experten auf beiden Seiten schnell zu den online stattfindenden Besprechungen zugeschaltet werden, so dass die Effektivität der Besprechungen sehr hoch ist. Dieses Vorgehen stellt für den Kunden SSAB und die SMS group eine Win-win-Situation dar.“, fasst Karl-Friedrich Müller, Vertrieb/Projektmanagement CSP® bei der SMS group, die Erfahrungen dieser digitalen Zusammenarbeit zusammen.

Mit der Kameratechnik konnten wir die Experten in Deutschland über die Situation vor Ort auf dem Laufenden halten. Alpo Riekki, Projektleiter bei SSAB

Alpo Riekki, Projektleiter bei SSAB, ergänzt: „Generell hat uns der von der SMS group implementierte digitale Service sehr positiv überrascht. Mit der Kameratechnik konnten wir die Experten in Deutschland über die Situation vor Ort auf dem Laufenden halten. Darüber hinaus funktionierte die computergestützte Berichterstellung gut, die gleichzeitig ein elektronisches Protokoll speichert. Wir ziehen definitiv in Erwägung, das System auch in zukünftigen Projekten zu verwenden.“

Maßgeschneiderte Getriebe höchster Qualität
Die Qualität wird lückenlos dokumentiert.

Für das SSAB-Projekt in Raahe hatten die Konstrukteure der SMS group nach Auftragserhalt die Fundamentsituation überprüft und die Getriebe so gestaltet, dass die vorhandenen Ankerschrauben und Fundamente weiterverwendet werden konnten. Die Verzahnung des Getriebes wurde mit Hilfe der Advanced-Gear-Technologie so ausgelegt, dass sie auch den zukünftigen, höheren Belastungen dauerhaft gewachsen ist.

Um die Funktionssicherheit der Getriebe zu gewährleisten, setzt die SMS group auf ein lückenloses Qualitätsmanagement. Dieses setzt bereits bei der genauen Vorschrift und Kontrolle der zum Einsatz kommenden Werkstofflegierungen ein. Insbesondere bei den hochbelasteten, verzahnten Bauteilen wird das Erreichen der vorgeschriebenen Eigenschaften und Maße während beziehungsweise nach jedem Produktionsschritt überprüft und lückenlos dokumentiert. So ist sichergestellt, dass das Getriebe die hohen Anforderungen dauerhaft erfüllen kann.