Mönchengladbach, 23. November 2018

Neuer Weltrekord bei nahtlos gewalzten Ringen

Seit April 2018 ist Shandong Iraeta Heavy Industry Stock Co., Ltd. (SIHI) das einzige Unternehmen weltweit, das nahtlose Ringe in einem Durchmesserbereich bis maximal 16 Meter und einem Ringhöhenbereich bis maximal drei Meter nahtlos walzen kann. Hierfür können Walzkräfte von bis zu 2.500 Tonnen radial und 1.250 Tonnen axial aufgebracht werden. Zum Vergleich: Bisher waren maximal zehn Meter Ringdurchmesser möglich.

Mit der Radial-Axial-Ringwalzmaschine vom Typ RAW 2500/1250-16000/3000 erfolgt die Produktion in völlig neuen Dimensionen. Die auf dieser Maschine produzierten Ringe kommen unter anderem in Türmen für Windkraftanlagen zum Einsatz. Die Ringe sind in der Lage, den extremen Belastungen, denen solch große Windkraftanlagen ausgesetzt sind, standzuhalten. Eine weitere Anwendung walzbarer Ringe sind große Shells, so wie sie für den Bau großer Druckbehälter erforderlich sind, zum Beispiel für Nuklearreaktoren.

Joint Venture

Bei SIHI handelt es sich um ein europäisch-chinesisches Joint Venture, wobei das spanische Unternehmen GRI Renewable Industries einen Anteil von 50 Prozent an diesem Joint Venture hält und maßgeblich an der Realisierung dieses Projektes beteiligt war. GRI ist ein weltweit bedeutender Hersteller von Türmen für Windkraftanlagen und betreibt den Kunden und Märkten folgend weltweite Produktionsstätten zur Herstellung von Türmen aller benötigten Größen. SIHI fungiert hier in der Lieferkette als Produzent von Turmflanschen aller benötigten Größen und baut seine Produktionsmöglichkeiten auch mit der jetzt gelieferten Maschine von der SMS group weiter aus.

Planungs- und Konstruktionsphase

Der Vertrag zwischen SIHI und der SMS group wurde im Mai 2016 unterzeichnet. Von Beginn an stand der Auftrag für diese Ringwalzmaschine unter einer terminlichen Herausforderung. Nur 22 Monate nach Inkrafttreten des Vertrages sollte in China der erste heiße Ring gewalzt werden.

Zur Abwicklung dieser anspruchsvollen Maschine und des ambitionierten Zeitplans stellte die SMS group ein erfahrenes und eingespieltes Projektteam zusammen. Um eine erfolgreiche Inbetriebnahme sicherzustellen, wurde vorab eine virtuelle Inbetriebnahme durchgeführt. Hierbei diente als Grundlage ein vollständig virtuelles Modell der Maschine und des Rings. Dabei konnten alle am Walzprozess beteiligten Programme und Funktionen an einem physikalischen Echtzeitmodell getestet und optimiert werden.

Innenmontage

Die Vormontage der Ringwalzmaschine erfolgte am deutschen SMS group-Standort in Mönchengladbach. Hier wurden auch einige der Großbauteile mechanisch bearbeitet. Bei den einzelnen Montageschritten und der Arbeitsreihenfolge mussten stets die hohen Bauteilgewichte berücksichtigt werden. Allein das fertig montierte Radialteil hat ein Gewicht von etwa 1.300 Tonnen und das Axialteil bringt rund 530 Tonnen auf die Waage.

In nur vier Monaten gelang es den SMS-Experten, die Hauptmaschinenbaugruppen komplett zu montieren. Anschließend wurde die Maschine in transportierbare Baugruppen demontiert und zur Baustelle ausgeliefert. Trotz des ehrgeizigen Terminplans erfolgten alle Arbeitsschritte mit größter Sorgfalt, Qualität und Präzision.

Außenmontage

Parallel zur Innenmontage in Mönchengladbach startete termingerecht die Außenmontage in China. Im ersten Schritt wurden auf der Baustelle die Rahmenseitenteile, auf denen später die Maschine aufgesetzt wird, auf das Fundament aufgesetzt und ausgerichtet. Weiterhin wurden die vorgefertigten Fundament- Rohrtrassen eingebracht, die Kabelwege im Fundament ausgebaut und die Schaltanlage gesetzt. Ebenfalls mussten auch das Radialgetriebe und die Antriebe im Fundament platziert werden. In nur zehn Wochen, und das ist für diese Maschinengröße rekordverdächtig, wurde die komplette Montage inklusive der Maschinenverrohrung und Maschinenverkabelung fertiggestellt. Somit konnte der fließende Übergang in die Inbetriebnahme gewährleistet werden, die bereits parallel zu den letzten Montagetätigkeiten startete.

Inbetriebnahme, erster Ring und Abnahme

Am 17. April 2018 konnte der erste heiße Ring erfolgreich auf der neuen Radial-Axial-Ringwalzmaschine vom Typ RAW 2500/1250-16000/3000 gewalzt werden. Durch weitere Optimierungen der Einstellungen und Walzprogramme konnte am 22. Mai 2018 ein neuer Weltrekord für den Ringdurchmesser von 15,6 Metern aufgestellt werden. Damit konnte die SMS group einen wichtigen technologischen Meilenstein setzen und erneut ihre weltweite Vormachtstellung bei dieser sehr anspruchsvollen Umformtechnologie unter Beweis stellen.

Feierliche Eröffnung

Am 30.Mai 2018 hatte Shandong Iraeta Heavy Industry Co., Ltd. zu einer großen Eröffnungsfeier geladen. Hierbei wurde das neue Ringwalzwerk den 200 geladenen Gästen aus Wirtschaft und Politik offiziell vorgestellt.