back
Hilchenbach, 22. April 2020

Neues Stirnradgetriebe für Modernisierung der Warmbandstraße von U.S. Steel Košice

Einbau des 118-Tonnen Getriebes in nur zehn Tagen

Im August 2019 hat die Warmbandstraße von U.S. Steel Košice in der Slowakei  nach der erfolgreichen Modernisierung des Vorstraßen-Hauptantriebes ihren Betrieb aufgenommen. Das Stirnradgetriebe wurde von der SMS group geliefert.

Ein Vorstraßen-Stirnradgetriebe ist nicht nur wegen seiner Größe ein beeindruckendes Bauteil. Es gehört zu den Hauptantrieben der Vorstraße und überträgt damit höchste Drehmomente, die zum Walzen des Vorbandes erforderlich sind. Daher gehört es zu den Bauteilen, die besonderen Beanspruchungen unterliegen.

Advanced gear design für eine optimale Lastverteilung

Wesentliche Komponenten der Stirnradgetriebe sind die Zahnräder. Alle Zahnräder führt SMS group im „Advanced Gear Design“ aus. Dabei werden Zahn- und Flankenprofil individuell und exakt für die spezifischen Anforderungen ausgelegt, so dass eine optimale, gleichmäßige Lastverteilung über die gesamte Zahnflanke erfolgt. Dadurch erhöhen sich Sicherheit und Momentenkapazität der Zahnräder gegenüber einer Standardverzahnung. Die Fertigungskompetenz der SMS group ermöglicht es, Stirnräder mit sehr großen Durchmessern herzustellen. Dadurch können Hauptgetriebe der Vorstraße mit weniger Übersetzungsstufen ausgeführt werden als bei Mitbewerbern üblich. Dies führt im Walzbetrieb zu Einsparungen, wie zum Beispiel bei Energie, Medien und verbauten Komponenten.

Modernisierung des Vorgerüsts
Bei U.S. Steel Košice musste das Getriebe zunächst demontiert und später am Einsatzort endmontiert werden. Hier zu sehen: das zweistufige Getriebe.

Diese Vorteile im Blick, beauftragte im Herbst 2018 der in der Slowakei ansässige Stahlhersteller U.S. Steel Košice die SMS group mit der Modernisierung des Hauptgetriebes für das zweite Vorgerüst der Warmbandstraße. U.S. Steel Košice betreibt die Anlage seit 1996. Der Lieferumfang umfasste ein komplett neues nach der modernsten Bauweise konstruiertes zweistufiges Getriebe inklusive Antriebs- und Abtriebskupplung.

„Es wurden spezielle Kundenwünsche sowie die örtlichen Randbedingungen, wie zum Beispiel das vorhandene Fundament, berücksichtigt“, so Nikolai Penner aus dem Fachbereich Antriebe der SMS group, der das Projekt vertriebstechnisch betreut hat. Weiterhin stand der schnelle und reibungslose Umbau im Vordergrund.

Die Komponenten wurden in der Hilchenbacher Werkstatt von SMS group gefertigt und vormontiert. Anschließend wurde das vormontierte Getriebe mit einem Gesamtgewicht von 118 Tonnen an U.S. Steel Košice geliefert. Dort konnte das Getriebe aufgrund der Lastbegrenzung des Hallenkrans nicht in einem Stück an seinen Einsatzort bewegt werden. Deshalb musste es demontiert und gemeinsam mit dem Kunden vor Ort zusammengesetzt und eingebaut werden. Die Zusammenarbeit verlief sehr partnerschaftlich und erfolgreich, so dass nach geplantem zehntägigen Umbaustillstand die Produktion planmäßig im August 2019 wieder aufgenommen werden konnte.