Mönchengladbach, 19. März 2018

SeAH Changwon und SMS group errichten Rohrstrangpressenlinie für rostfreie Güten

Der Spezialstahlhersteller SeAH Changwon Integrated Special Steel in Südkorea hat die von der SMS group gelieferte Rohrstrangpressenlinie in Rekordzeit in Betrieb genommen. Die 50MN Rohrstrangpresslinie im Werk in Changwon, Südkorea, hat eine Jahreskapazität von 35.000 t und produziert Rohre aus Eisen- und Nickel-basierenden austenitischen Stählen, aus Duplex- und Super-Duplex-Legierungen sowie Spezialstähle aus Nickelbasis-Legierungen mit Durchmessern zwischen 2 und 10“. Mit der Einweihung weniger als 24 Monate nach Vertragsunterzeichnung hat das Team um die SeAH- und SMS group-Ingenieure einen straffen Zeitplan erfolgreich umgesetzt.

Hand in Hand

Im Rahmen dieses Auftrags hat die SMS group eine mehrstufige IAS-Induktionserwärmungsanlage, eine vertikale 20 MN Lochpresse, eine 50 MN Strangpresse und die Auslaufeinrichtung geliefert. Die zweispurige horizontale Induktionserwärmungsanlage mit integrierten Temperaturausgleichskammern verarbeitet Blöcke mit Durchmessern von 204 bis 380 mm nach dem Durchstoßprinzip. Sie werden in der vierfach-vertikal arbeitenden Induktionserwärmung zwischenerwärmt, bevor sie in der Loch- und Ausweitepresse für die Rohrpresse vorbereitet werden. Nach einer Dreifach-Enderwärmung werden sie zur Rohrpresse transportiert. Die Auslaufeinrichtung mit Quench und Kühltisch ist für Auspresslängen bis rund 22 Meter ausgelegt. SMS group lieferte auch zugehörige Nebenaggregate wie Glasschmiereinrichtungen, Manipulations- und Hilfseinrichtungen und eine Maschine zur Herstellung von Glaspads.

Mit Prozesskompetenz zu größerer Produktvielfalt

SeAH Changwon Integrated Special Steel stellt in Südkorea Edelstahlstäbe, Drähte und Rohre aus hochwertigen Spezialstahlwerkstoffen her. Abnehmerbranchen sind Automobil-, Schiffs- und Energieindustrie und der Anlagenbau. Mit der neuen Rohrstrangpressenlinie erweitert SeAH seine Kapazitäten und kann eine größere Bandbreite an Rohrdurchmessern, Wandstärken und Auspresslängen bieten. „Wir wollten produktiver werden, und das werden wir mit der neuen Anlage sein. Hinzukommt, dass wir mit einer größeren Produktvielfalt auch neue Kunden ansprechen können“, zeigte sich CSS Corporate Senior Manager Seung-Hoon Kang überzeugt.

Mit der SMS group hatten wir dafür den perfekten Partner an unserer Seite, der die komplette Prozesskette von der Erwärmung bis zum fertigen Rohr aus einer Hand anbietet. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir die neue Linie so schnell einsetzen können. CSS Corporate Senior Manager Seung-Hoon Kang
Rekordverdächtig

Der Vertrag über die Lieferung der Anlagen war im Juli 2015 geschlossen worden. Bereits in der Engineering-Phase zeichnete sich eines schnell ab: Die Experten für Induktionslösungen der IAS und das Strangpressen-Team der SMS group waren hervorragend aufeinander abgestimmt und arbeiteten Hand in Hand. In enger Zusammenarbeit mit dem SeAH-Projektteam wurde die Anlage anschließend montiert und in Betrieb genommen. Das erste Rohr wurde am 20. Januar 2017 gepresst und die Produktion am 29. März eingeweiht. Die Anerkennung für die schnelle Abwicklung spiegelt sich in einer „Plaque of Appreciation“ wider, die SeAH CEO Jeeyoung Lee während der Einweihungszeremonie an den SMS group Executive Vice President Ulrich Vohskämper überreichte. „Weniger als 24 Monate von der Vertragsunterzeichnung bis zum Verpressen des ersten Rohres waren eine schwer zu knackende Nuss“, kommentierte Vohskämper. „Das ist nur gelungen durch hohen persönlichen Einsatz, intensive Kommunikation, ein perfekt zusammengesetztes Projektteam und die flexible Montageplanung. Eine tolle Leistung auf beiden Seiten.“

Als Dank für die gute Zusammenarbeit ehrte die SMS group SeAH Changwon Integrated Special Steel mit dem „Target reached“ Preis. Als Anerkennung für die schnelle Abwicklung überreichte SeAH der SMS group eine „Plaque of Appreciation“.