Mönchengladbach, 08. March 2018

Service für Rohrschweiß- und Profilierlinien

Verschleißbedingte Ausfallzeiten durch Modernisierungen minimieren

Die SMS group ist weltweit der größte Anbieter von Maschinen und Anlagen zur Rohrherstellung und hat seit 1960 mehr als 2.100 Referenzanlagen und -maschinen gebaut. Darunter über 350 Rohrschweißanlagen. Die SMS group gehört zu den wenigen Unternehmen, die sämtliche Kernkomponenten zur Herstellung von längsnahtgeschweißten Rohren und Profilen anbietet. Die Anlagen decken einen Produktionsbereich mit Durchmessern von 10 mm bis 660 mm und variablen Wanddicken ab. Als zuverlässiger Life- Cycle-Partner der Kunden begleiten die Service-Experten die Rohrschweiß- und Profilierlinien, sowie auch nachgeschaltete Adjustageeinrichtungen. Das Portfolio reicht von gezielten Equipment-Checks zur Analyse des Anlagenzustandes, über die Montage und Inbetriebnahme sowie die Schulung des Bedienpersonals, bis hin zur technischen Assistenz. Hierbei begleiten die Service-Experten den Kunden bei Optimierungsmaßnahmen mit ihrem OEM-Knowhow und bieten individuelle, seinem Bedarf entsprechende Lösungen an. Die SMS group sorgt weltweit für die Ersatzteilbeschaffung bzw. bietet den Kunden hier vorbeugende Konzepte der Ersatzteilbevorratung, um Ausfallzeiten zu minimieren.

Effiziente Service-Leistungspakete für ERW Rohrschweißlinien

Ob Präzisionsrohre, OCTG-Rohre oder Konstruktionsrohre – die Märkte verlangen höchste Qualität innerhalb enger Toleranzen. Der Service der SMS group unterstützt die Anlagenbetreiber dabei, diese hohen Marktanforderungen zu erfüllen. Mit gezielten Instandsetzungen und Modernisierungen von hochbelasteten und verschleißanfälligen Komponenten einer ERW-Rohrschweißlinie bleibt die Anlage wettbewerbsfähig. Dabei stehen insbesondere die Anlagenkomponenten in der Bandvorbereitung, die Walzgerüste und die HF-Generatoren im Bereich Formen und Schweißen, MF-Nahtglühanlagen zur Normalisierung des Schweißnahtbereiches, sowie die Komponenten zum Kalibrieren und Trennen im Fokus der Service-Experten. Für diese und weitere Kernbereiche der ERW-Rohrschweiß- und Profilierlinien bietet die SMS group effiziente, kundenindividuelle Service-Leistungspakete an. Das heißt für die Kunden: Planbare Kosten- und Terminsicherheit sowie Gewährleistung für die modernisierten Anlagenkomponenten. Die SMS group unterstützt auch bei Modernisierungen und Serviceleistungen für Fremdanlagen.

Modernisierungsbeispiele in der Bandvorbereitung

Mit dem Wissen des Anlagenherstellers modernisiert die SMS group sämtliche Einzelkomponenten in der Bandvorbereitung: Vom Abwickelhaspel bis zum Horizontal-Spiralbandspeicher im Rahmen eines Service-Leistungspakets. Der Spiralbandspeicher hat die Aufgabe, den kontinuierlichen Betrieb bei der Bandverbindung in der Querschweißmaschine zu gewährleisten. Mit der Modernisierung erhält der Kunde ein prozesssicheres und wartungsarmes Speichersystem, das zur Produktivitätssteigerung und Verbesserung der Anlagenverfügbarkeit beiträgt. Die Querschweißmaschine in einer ERW-Rohrschweißlinie dient der Verbindung von Bandanfang und Bandende zu einem Endlosband. Angeordnet ist sie zwischen Bandrichtmaschine und Spiralbandspeicher und gilt ebenfalls als neuralgischer Punkt bei der Rohrproduktion, da fehlerhafte Schweißprozesse oder Ausfall der Schweißstromquellen den gesamten Fertigungsprozess gefährden können. Der Service der SMS group verhindert durch rechtzeitige Modernisierungsmaßnahmen dieses Szenario. Je nach Zustand kann es sich dabei um einen kompletten Austausch oder aber die Teilmodernisierung von mechanischen, hydraulischen bzw. elektrischen Anlagenkomponenten handeln.

Erneuerung im Bereich Formen und Schweißen

Im Schweißgerüst einer ERW-Rohrschweißlinie wird das präzise eingeformte Schlitzrohr mittels HF-Verfahren verschweißt. Dabei umschließen Schweißwalzen formschlüssig das Rohr und pressen die erhitzten Bandkanten mit einem definierten Stauchdruck zusammen, um einen einwandfreien Schweißprozess zu gewährleisten. Die induktive Wärmeeinbringung der HF-Schweißung in die Bandkanten erfordert eine permanente Kühlung der Schweißwalzen mittels Wasser-Emulsion. Eine Komplett- oder Teilmodernisierung des Schweißgerüstes wird dann notwendig, wenn zum Beispiel bedingt durch die Stauchkräfte der Schweißwalzen auf den Rohrumfang oder die Wärmeeinbringung des HF-Schweißprozesses bzw. Zunderanfall einzelne Anlagenkomponenten verschlissen sind. Das können die Lagerungen für Seitenwalzen, Oberwalzen (Topwalzen) und Unterwalze sein, aber auch die Führungselemente an den Wechselplatten für die Walzenzustellungen. Eine Modernisierung ist auch dann sinnvoll, wenn ein bestehendes Schweißgerüst um ein CSS-Quicksetting® (Computerized Setting System) erweitert werden soll. Das System beschleunigt Produktwechsel durch automatisches, reproduzierbares Anstellen der Walzen. Je nach Verschleißgrad und Ziele des Kunden führt der Service der SMS group entweder Teilmodernisierungen von mechanischen, hydraulischen und elektrischen Anlagenkomponenten durch oder tauscht ein bestehendes Schweißgerüst komplett aus.

Modernisierungen beim Kalibrieren, Profilieren und Trennen

Auch für die abschließenden Produktionsprozesse in einer ERW-Rohrschweißlinie hält die SMS group die passenden Modernisierungsbausteine parat. Exemplarisch dafür ist die mitfahrende PTA-Trennanlage. Die Profilrohr-Trennanlagenkonfiguration (PTA) ist ein Multicut-System. Der gratarme Schnitt erfolgt durch zwei orbital um das Rohr rotierende, hartmetallbestückte Sägeblätter. Da die mitfahrende Trennanlage bei der Rohrproduktion kontinuierlich im Einsatz ist, kann eine Komplett- oder Teilmodernisierung durch die SMS group notwendig werden. Durch den Dauereinsatz werden einzelne Anlagenkomponenten stark beansprucht und unterliegen einem großen Verschleiß. Dazu zählen besonders die Führungseinheiten für die Längsbewegungen der kompletten Trennanlage sowie die Führungseinheiten für die Orbitalbewegungen. Auch die elektrische Ausrüstung wie SPS-Steuerung und Automation sollte aufgrund technologischer Fortschritte in bestimmten Zeitabschnitten auf den neuesten Stand gebracht werden.