back
Login to SMS group Connect
Düsseldorf, 26. August 2021

Streckrichtmaschine für hochfestes Band

Die Marktanforderung nach höheren Materialfestigkeiten führt auch zu veränderten Anforderungen an die Maschinentechnik.

Die SMS group hat Spannungsnivellierer für Kalt- und Warmbandlinien entwickelt, die in der Lage sind, Stahlband mit Streckgrenzen von weit über 1.000 Megapascal zu nivellieren. Die Maschinen eignen sich auch für den Einbau in bestehende Anlagen, um diese Anlagen den zukünftigen Materialanforderungen gerecht zu machen.

In Bandanlagen minimieren Streckbiegerichtmaschinen durch eine Kombination aus Strecken und Biegen Unebenheiten wie Welligkeit, Säbel oder Längsund Querbogen, so dass ein planes Endprodukt entsteht. In Beizlinien besitzt der Streckrichter, hier als Zunderbrecher bezeichnet, die zusätzliche Aufgabe, durch das Wechselbiegen und Recken die Zunerschichten aufzubrechen, um einen besseren Beizangriff und damit einen schnelleren Beizvorgang zu gewährleisten. Die Marktanforderung nach höheren Materialfestigkeiten führt zu veränderten Anforderungen an die Maschinentechnik.

Ein Aspekt sind höhere Kräfte beim Strecken und Biegen. Die SMS group hat sowohl für Kaltband- als auch für Warmbandanlagen Streckrichtmaschinen entwickelt, die Stahlbänder mit Streckgrenzen von weit über 1.000 Megapascal richten können. Die Maschinen eignen sich auch für den Einbau in bestehende Anlagen, um diese für die Herausforderungen der zukünftigen Materialien auszurüsten

Neue Hochfest-Streckrichtmaschine

Die neu entwickelte Hochfest-Streckrichtmaschine für Kaltband TL-40-V490 ist auf Bandzüge bis zu 550 kN ausgelegt. Mit ihnen können AHSS-Werkstoffe der 3. Generation gerichtet werden. Sie verfügt über zwei Biegerolleneinheiten mit einem Rollendurchmesser von 40 Millimetern, der eine intensive Biegung ermöglicht. Weitere drei Korrekturrolleneinheiten sind für die Eliminierung von Quer- und Längsbögen bei den hochfesten Güten integriert. Die spezielle Anordnung sichert die Entkopplung vom Arbeits- und Korrekturbereich. Die Anstellung der Rollen sowie die Schnellöffnung erfolgen vollhydraulisch, so dass die Parameter flexibel angepasst und ungerichtete Bereiche vermieden werden können. Ebenso wird so ein kontaktfreier Durchlauf von Güten gewährleitet, die nicht streckgerichtet werden. Mit dem speziellen Wechselsystem können die Richtkassetten auch während des Betriebs schnell gewechselt werden.

Hochfeste Bänder in neuer Verzinkungslinie bei Shougan

Shougang Jingtang, China, hat Ende 2019 erfolgreich die neue von SMS group gelieferte Feuerverzinkungsanlage mit integrierter Streckrichtmaschine für hochfeste Güten in Betrieb genommen. Die Linie ist speziell für die Produktion beschichteter hochfester Stahlsorten ausgelegt. Das produzierte feuerverzinkte Stahlband kommt unter anderem in der Automobilindustrie als Strukturbauteil zur Anwendung. Die produzierten neuen Stähle reduzieren das Gewicht vom „Body in White“ bei gleichen oder besseren Sicherheitsanforderungen. Neben der guten Erfahrung mit der SMS group als Anlagenlieferant spielte vor allem auch die umfassende Expertise der SMS group bei Behandlungsanlagen für hochfestes Stahlband eine entscheidende Rolle für die Auftragsvergabe. Der Auslaufbereich der Linie mit dem Hochfest-Streckrichter ist für die Behandlung von Stahlband mit Zugfestigkeiten bis zu 1.500 Megapascal ausgelegt, unter anderem vor dem Hintergrund, dass Shougang Jingtang plant, die Linie auch für die Entwicklung neuer Werkstoffe zu nutzen.

Hochfest-Zunderbrecher

Für die gestiegenen Anforderungen in kontinuierlichen Beizlinien entwickelte die SMS group ebenfalls einen speziellen Warmband-Streckrichter, den SB-80-V1050. Die Maschine ist beizengerecht konstruiert und für Bandzüge bis zu 1.100 kN ausgelegt. Die notwendigen hohen Züge werden in der Regel von mindestens zwei Bridle-Rollensätzen vor und nach der Maschine auf- und wieder abgebaut. Zwei Biegerolleneinheiten sowie zwei Korrekturrolleneinheiten biegen und richten das Material entsprechend. Zudem sind mehrere Unterstützungsrollen in die Maschine integriert, die eine gleichmäßige Biegewirkung an der Ober- und Unterseite ermöglichen.

Daraus ergeben sich folgende Vorteile: Eine nennenswerte Verlängerung bei dem eingesetzten Bandzug, die Standzeit der Biegerollen wird erhöht und bedingt durch die sehr gute Vorschädigung der Zunderschicht reduziert sich die Beizzeit. Auch bei dem Zunderbrecher erfolgen die Anstellungen vollhydraulisch und ein Wechselsystem ermöglicht das Wechseln der Biegekassetten während des Betriebs.

Hochfest-Zunderbrecher bei SSAB

Mit Beendigung der zweiten Phase im Dezember 2018 wurde das Umbauprojekt der kontinuierlichen Beizlinie bei SSAB im Werk Hämeenlinna, Finnland, erfolgreich abgeschlossen. Zu der umfassenden Modernisierung gehörte auch die Integration eines Hochleistungszunderbrechers. Im Bedarfsfall kann in dieser Linie der maximale Bandzug auf bis zu 900 Kilonewton erhöht werden, abhängig von den Materialien. Neben der deutlich verbesserten Planheit konnte durch den Einsatz des neuen Zunderbrechers auch eine deutliche Reduktion der Beizzeiten erreicht werden. Bei einigen Materialien wurde die beizbedingt reduzierte Prozessgeschwindigkeit und damit die Ausbringung deutlich erhöht.