back
Düsseldorf, 29. April 2019

Vom E-Mobilitytrend profitieren

Vom E-Mobilitytrend profitieren

Für die Produktion von Elektroautos sowie deren Ladestationen ist Elektroband unabdingbar. Die SMS group bietet Technologien an, mit denen konventionelle integrierte Stahlwerke hochwertiges Elektroband produzieren können.

Viele Fahrzeughersteller und Länder kündigen an, in naher Zukunft keine Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren zu produzieren oder zuzulassen. Weltweit nehmen die Verkaufszahlen von Elektrofahrzeugen zu. Elektroband (auch Siliziumstahl genannt) ist daher zwingend erforderlich, um die notwendigen elektrischen Antriebssysteme und die entsprechende Infrastruktur mit einem dichten Netz aus Ladestationen bereitzustellen. Zudem zeigen Studien, dass die Nachfrage nach elektrisch betriebenen Industriemotoren, Kühlaggregaten sowie weiteren kleinen und großen elektrischen Anwendungen zunimmt, wobei die Applikationen häufig vernetzt sind.

Elektroband ist aufgrund seiner vorteilhaften elektromagnetischen Eigenschaften ein zentraler Werkstoff für effiziente Motoren, Generatoren und Transformatoren. Auch wenn die Produktionsroute im Vergleich zu herkömmlichen Stahlgüten sehr komplex ist, bietet die SMS group Technologien an, mit denen konventionelle integrierte Stahlwerke hochwertiges Siliziumband produzieren können. Stahlproduzenten können somit vom E-Mobility-Trend, der zunehmenden Nachfrage nach Elektroband und dessen steigenden Preisen profitieren.

Detaillierte Informationen finden Sie in diesem Artikel aus der aktuellen Ausgabe des SMS group Newsletters 1/2019.